photo DSCF3169_zpsa723161f.jpg


Ein schwerer Traum.
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Chlorophyll
  Papier
  Holz
  Stein
  Eisen
  Baumwolle
  Porzellanscherben
  Wachs
  Pudding
  Lena
  Du zögerst?
  Porzellan
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 



http://myblog.de/eeroismus

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Letzten Freitag hatte ich ein Date. Mit einem anderen Herren.
Bevor wir uns begrüßten, sah ich ihn schon von weitem (er mich nicht) und ich ging zwei Mal fast zurück zum Auto, bevor ich mich durchrang, höflich zu sein.

Es dauerte ein ganzes Weilchen bis man auf einer Wellenlänge angekommen war. Seinerseits ein Bier lang, bis er anfing zu sprechen.
Und als man dort angekommen war, in diesem netten Gefühl des vertrauten Beisammenseins (damit meine ich den Moment, in dem man aufhört zu schwitzen, einen trockenen Mund zu haben, sich unwohl zu fühlen), deutete er auf ein unangenehmes Pärchen hinter mir, welches schmatzende Zungenspiele vollführte und fragte mit ernstem Blick, ob wir das nicht auch machen könnten.

Ich gab ihm keine Ohrfeige. Dafür war ich zu enttäuscht. Ich verneinte nur und leerte mit Tränen in den Augen mein Glas.







Gott!






~...she looks right at you...~
11.8.14 23:00
 


bisher 8 Kommentar(e)     TrackBack-URL


x (11.8.14 23:05)
hat er das nicht spaßeshalber gesagt?


y (12.8.14 11:50)
bist du nicht mehr mit deinen mann zusammen? wie spielt sich das ab -


eeroismus (13.8.14 14:52)
Interessante und vertrauenswürdige Namen.


(23.8.14 12:20)
Die Namen ändern nichts an der Berechtigung der Frage.

Und wieso sollte "eeroismus" vertrauenswürdiger sein?


z (30.8.14 12:31)
welch dummer kommentar. wieso sollte eeorismus überhaupt vertrauenswürdig sein wollen oder sein sollen. die vorsicht ist durchaus angebracht, wenngleich natürlich neugierde fragen stellt. fragen sind berechtigt oder nicht - die verweigerung der antwort ist es jedoch in jedem fall.
xyz


Martin (30.8.14 16:47)
Aus meiner Sicht ist der Kommentar gar nicht dumm.

In der Frage nach Vertrauenswürdigkeit geht es m.E. darum, ob beliebige Pseudonyme in der Anonymität des Internets - sei es nun "x","y","z" oder "eeroismus" - überhaupt vertrauenswürdig sein können? Der Kommentar von "z" kann also beispielsweise auch von "eeroismus" geschrieben, "x" und "y" können ein und derselbe Nutzer sein.

Ich lese in dem "dummen Kommentar" auch keine Forderung auf Beantwortung der gestellten Fragen, es wird lediglich unterstellt, dass diese eine Berechtigung haben. Dies könnte wiederum darauf schließen, dass bei verschiedenen Leser/innen eines Blogs die gleichen Unklarheiten auftauchen.


xyz (2.9.14 11:40)
allerdings geht es nicht um die frage der vertrauenswürdigkeit im bezug auf eeorismus. schließlich sind es nicht ihre leser, die um beantwortung persönlicher fragen gebeten werden -

beim hinweis auf das auftauchen gleicher unklarheiten die fragen der vertrauenswürdigkeit zurückzugeben lässt m.e. den angemeldeten anspruch auf antwort durchscheinen. dieser besteht offensichtlich nicht, ob eine berechtigung der frage nun besteht oder nicht.


Martin (3.9.14 12:25)
Ja, xyz. Das ist deine persönliche Interpretation, in Ordnung so. Ein Kommentar ist deswegen dennoch nicht gleich dumm.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung