photo DSCF3169_zpsa723161f.jpg


Ein schwerer Traum.
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Chlorophyll
  Papier
  Holz
  Stein
  Eisen
  Baumwolle
  Porzellanscherben
  Wachs
  Pudding
  Lena
  Du zögerst?
  Porzellan
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 



https://myblog.de/eeroismus

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Alte Geschichte...:



Collective Suicide

Die Musik dringt an meine Ohren. Viel zu laut. Der Boden ist hart unter meinem K?rper. Der Schmerz pocht. Ich zittere. Mein Atem geht heftig, aber langsam. Haarstr?hnen liegen ?ber meinem Gesicht. Werde sie nicht wegstreichen. Habe nicht einmal die Kraft dazu. Dieses verdammte Herz pumpt unaufh?rlich. Schl?gt gegen meine Brust. Kleine schwarze Punkte tanzen vor meinen Augen. Ich wei?, dass die Blutgerinnung wieder mein Leben retten wird. Aber die Freude auf die kommende Ohnmacht, die dem Tod doch so gleich erscheint, l?sst mich l?cheln. ?There?s no place in this fucking world. No place for a fragile heart like mine.? Meine Ohren nehmen das leise Fl?stern nicht wahr. Zu laut pl?rrt die Stimme des S?ngers, die in jede Ecke kriecht. ?I can?t hide my insecurity when madness comes around.? Tr?ge ?ffnen und schlie?en sich meine Lippen. ?I will wake you up at night, prepare for collective suicide. I can take you to the moon. Salvation will come soon.? Der Text hat sich in mein Ged?chtnis gebrannt. Ich sage ihn auf, lustlos, wie ein Gedicht in der Schule. ?And I?m not afraid to die as long as there will be you and I.? You and I? Eine Tr?ne erk?mpft sich einsam ihren Weg ?ber meine kalte Haut. Da ist kein du und ich. Nicht mehr. Noch nie. ?I will wake you up at night, prepare for collective suicide.? Niemals.
Pl?tzlich schweigt der Lautsprecher. Unbeeindruckt beobachte ich weiterhin die Staubpartikel, die lieblich im fahlen Licht der Sonne durch den Raum schweben. Eine Fliege summt neben meinem Ohr. M?hsam drehe ich den Kopf. Sie l?uft neugierig ?ber den dunklen Parkettboden. H?lt nur hier und da, wenn ein Kr?mel ihr interessant erscheint. Ihr R?cken funkelt in gr?n und blau. F?r einen Moment dr?ckt der Gedanke von Frieden gegen meinen Entschluss. Doch leise Gitarrenkl?nge lassen mich wieder zur?ck in die Realit?t finden. Ein Bonussong. Ich h?rte ihn nicht oft. Umso mehr lausche ich jetzt der rauen Stimme.
Come on and take my hand. Follow me to another land. A land where everything is fine. No destruction. No crime. Meine Augen blinzeln m?de in das gr?ne Licht des Displays um die Dauer des Liedes feststellen zu k?nnen. Vergebens. Somit lasse ich meinen Kopf wieder zur?ck sinken und verfolge weiter den Text. I'm the master of the foreign land. A land so beautiful you will see. You don't need to fight anymore. It's useless when I'm with you. Everything you have to do? f?r einen Moment halte ich gespannt die Luft an. ?is giving me your life. Give me your life because the only way to live in peace is to die. Is to die! IS TO DIE! ? Noch Minuten nach dem Ende des Liedes schallt die Stimme in meinem Kopf nach.
Es war richtig, was ich tat. Jeder Schnitt, jeder Tropfen Blut, jede Sekunde des Schmerzes. Ja, v?llig richtig. Es ist alles in Ordnung. Frieden, Liebe, Gl?ck, Leidenschaft, Freude, Spa?, Lebenslust, Freundschaft... W?rter ohne Sinn und Existenz.
M?de schlie?e ich die Augen und sauge die Schw?rze in mir auf, wie die Pflanze das notwendige Wasser.
*---*
Gr?ne Augen starren mich an. ?Hey, bist du endlich wach?? Entweder bin ich im Krankenhaus, oder in der H?lle. Grelle Neonr?hren rauben mir meine Sicht und ich schlie?e ersch?pft wieder die Augen. ?Du siehst es doch, also frag nicht so d?mlich.? Du gehst nicht auf meine rabiate Antwort ein. Schade. ?Die anderen durften leider nicht mit reinkommen, aber sie machen sich alle gro?e Sorgen.? ?Aha.? Eine Hand streichelt vorsichtig ?ber meine Wange. ?Fass mich nicht an!? Genervt schlage ich sie weg. ?Warum machst du das immer wieder? Hilft die Therapie denn gar nicht?? Erneut ber?hren dicke Finger meine Haut. Diesmal an der Hand. W?tend ziehe ich sie zur?ck und schlage ruckartig die Augen auf. ?Du sollst mich nicht anfassen!? Ich kreische durch das ganze Zimmer, beachte dabei nicht, die ?berraschten Blicke der Bettnachbarin und starre den ungebetenen Gast w?tend an. ?Was st?rt dich denn, meine Kleine? Komm, sag es mir.? ?Deine Anwesenheit!? L?chelnd r?ckst du n?her an mich heran. ?F?hltest du dich vernachl?ssigt, weil ich zu wenig zu Hause war?? ?Am liebsten w?re mir gewesen, du w?rst f?r immer fort geblieben.? Mit einer sanften Handbewegung wird mir eine meiner dunklen Haarstr?hnen aus dem Gesicht gestrichen. Das ist der Ausl?ser f?r meinen entg?ltig geplatzten Zornknoten. Hastig springe ich auf und werfe eine rumstehende Wasserflasche gegen die n?chstgelegene Wand. ?H?rst du mir ?berhaupt zu? Ich sagte: Du sollst mich nicht anfassen! Verschwinde endlich! Hast du geh?rt? Verschwinde!? Noch immer liegt dieses krankhaft verst?ndnisvolle L?cheln auf dem verhassten Gesicht. ?Aber Kleines...? ?Nichts ? Aber Kleines? ! Wei?t du warum ich sterben will? Mh, wei?t du das?? Ein Kopfsch?tteln. ?Weil du da bist. Egal was ich tue, egal wohin ich gehe, immer bist du da! Ich werde dich einfach nicht los. Du verfolgst mich ?berall hin. Kannst du mich nicht in Frieden lassen? Hau endlich ab! Ich flehe dich an, verschwinde endlich aus meinem gottverdammten Leben!? Die einst so fr?hlichen Augen werden glasig. Ermuntert von dieser Beobachtung, fahre ich fort. ?Geh zu deinen dummen Freunden! Ich brauche dich nicht! Such dir endlich ein Hobby.? Atemlos stiere ich auf das entsetzte Gesicht vor mir. Meine Finger krallen sich in das Nachthemd, still hoffend, dass der Spuk endlich ein Ende hat. Pl?tzlich st?rmt eine Krankenschwester in das Zimmer. ?Was ist hier los?? Siegessicher drehe ich mich um. ?Es ist alles in Ordnung. Aber der junge Herr hier m?chte jetzt gerne gehen.? Wortlos erhebt sich jener und verl?sst unter unser aller Aufsicht das Zimmer. Das Ungl?ck meines Lebens ist endlich verschwunden. Auf Nimmerwiedersehen.

-Ende-



5.2.05 11:36


Wenn der pure Ekel deinen Hals hinaufkriecht...



Manchmal kann ich den Gestank von M?nnern nicht mehr ertragen. Widerliche Gesch?pfe!


Manchmal sehne ich mich nach diesen abartigen Wesen. Und dann wei? ich nicht mehr, ob mein Verstand noch ganz klar ist.






"Ironie in deinen Worten, Schatz?"




Sie "Los, sag, dass du mich liebst."
Ich "Mir fallen tausend sch?nere L?gen ein."




Sophie? O.o Wolltest du mir nicht schreiben? Oder irre ich mich da? ... ?hm.


~...'cause you and me...~
5.2.05 13:55


Placebo - Special Needs (RP)



ab Minute 1.12 - direkt in die Kamera. Sch?????n!


~...when every noses starts to bleed...~
5.2.05 14:05




"Wenn du mir etwas versprechen k?nntest, was w?re das? - Dass ich dich immer lieben werde!!"



Und wo bist du jetzt, du verdammtes ARSCHLOCH?!





Ich schei? auf eure L?gen. Wenn ihr keine Wahrheit zu sagen habt, dann schweigt!




~...sie grinste hilflos...~
5.2.05 17:42



Will Ufolaulu auswendig lernen. Hab nix Besseres vor die n?chsten Tage. Hat ja keiner Zeit f?r mich *schnief*
Mich will gar keiner besuchen kommen.
Und angerufen werde ich auch nicht, obwohl es versprochen wurde.
Und ne Mail hab ich immernoch nicht gekriegt! *heul*

Ihr seid ja alle so gemein.



*diggschen gehn tut*



B?h.


~...ich bin gern bei dir...~
5.2.05 20:23


5.2.05 20:57




"Du bist ein gro?er Verlust, vielleicht noch gr??er als das eigene Leben..."


*kicher*


Du elender Idiot. Dass ich ein gr??erer Verlust bin, als dein verficktes kleines Leben glaub ich gern.



*lach*




Seelengift

All die Dinge, die ich versprach
und nie halten konnte,
sie zerrei?en meine Seele.

Die Kraft, die ich in die Liebe steckte,
zerfetzten die sch?tzenden H?nde,
die sich ?ber meine Gedanken legten.

Die Liebe, die ich f?r dich
tief in mir trage,
l?sst mich in schwerer Trauer leiden.

Nimm das Gift von meiner Seele,
lass mich meine Tr?ume
nicht mehr tr?umen, sondern leben.

?Orkus



~...none of you...~
6.2.05 14:23


Look

at

this!




Sagt was ihr wollt... immer wenn ich die angucke, muss ich grinsen.
I'm sure, I'm not the only one! O_^"




~...I wanna kiss you every minute, every hour, every day...~
6.2.05 15:32



Telefonieren mit Bine.


Woran liegt es, dass ich danach immer ein Kissen erstechen will? Das ist mir gruselig *lol*




~...touching you...~
6.2.05 19:49


Robbie Williams


Sexed Up (WMP)



Unglaublich. Diese Frau... toll.

6.2.05 23:17




SMS gekriegt. Man lacht ?bermorgen noch ?ber diesen Quatsch:




"H?? Jetzt versteh ich gar nischt mehr. Sabine fickt mit Aki, du mit Eero. Erkl?rt mir das mal jemand? Touren die nicht grad in Asien? Erschie?t mich jemand?"






*sfz*





Achja.




Die Welt ist ein Freudenhaus!














~...mir ist so schwindlig, mein Herz schl?gt 180 im stehen...~
6.2.05 23:36




2 Stunden zwischen 5 M?nnern. *argh*



"Du bist gro? genug um zu wissen, wie man Latten streicht, ne?!"
"Ui, eine weibliche Person in unseren rauen Reihen!" (?)
"Ich w?nschte, ich h?tte auch so sch?ne Haare..."
"Ich schaff dann die Kleene nach Hause und bring das Kabel mit." - "Och, die Kleene will nach Hause? Nach Hause will die Kleene?"



*nervnervnerv*






~...ufot on meid?n kavereita...~
7.2.05 11:26




Jetzt wollen sie mich nach Frankreich in ein Internat schicken.

Speziell f?r "Leute wie mich".







Arschlecken.






~...alcoholic...~
7.2.05 14:22



In your eyes, people see shards of ice everywhere... You are cold and distant, pushing away people that love you and truely care for you! You want to be able to reach out and love them but... You can't for some reason... You're just too.... You :P Underneath that cold exterior lies a warm, happy soul that wants to let loose and have fun! Your sanctuary would probably be anywhere up high where you can look down on life below you, like the roof of an apartment building... Your eyes resemble a saddened, crestfallen person seeking out attention, but doesn't know how to handle it. However, you do find comfort from your friends, they're always there for you, and they know the REAL you Even though you do seem rather cold, you can be very protective over something you truely believe in or love. Let go of that "tough" rep and just be you! It's impossible to live life without some fun and love ^-^



Oh... really?! *ui*





~... I'm such a FOOL 'cause I'll let you go again...~
7.2.05 15:03



So bin ich allein, war immer allein.
7.2.05 17:03


Alptr?ume hinterlassen Schrecken und Atemlosigkeit.



Aufgesetztes Leben. Ich lache! Den ganzen Tag..., denn morgen wird alles besser. Bald ist alles besser.








Glanzlose Sch?nheit - gen?gt sie euch?





~...alle Kinder sind tot...~
8.2.05 11:29




Machtlosigkeit macht mich unendlich traurig.


Wenn ich sage "Jetzt ist es vorbei!", dann interessiert es niemanden. Wenige Wochen sp?ter ist es dann wirklich vorbei, aber nicht weil es auch mein Wille ist.


Sind meine Worte so egal geworden, dass es nichtmal mehr Sinn macht ihnen zu lauschen?




Freunde verlassen mich. Pl?tzlich. Und ich habe keine Ahnung warum! Es gab doch in jenem Moment gar keine Veranlassung.


Wieso?



Es macht wohl keinen Spa? jemanden weh zu tun, wenn derjenige damit rechnet?!
Ja, es schmerzt auch viel mehr, wenn man nicht darauf gefasst ist.



Die, die ihr mich allein gelassen habt, meldet euch wenigstens noch ein letztes Mal. Ich m?chte wissen, wieso. Ein einziger Grund!



Weil ich ritze?
Weil ich suizidgef?hrdet bin?
Weil ich 2 mal in der Klapse war?
Weil ich sarkastisch oder gar zynisch bin?
Weil ich nicht ins Schema passe?
Weil ich manchmal gewissenlos bin?
Weil ich nicht immer das tat, was ihr erwartet habt?
Weil ich arrogant bin?

Oder... weil ich euch wirklich weh getan habe?
Weil ihr es nicht mehr ertragen k?nnt?
Weil ich euch zum weinen brachte?



Verdammt nochmal, ich hab ein Recht es zu erfahren!!



Offenheit und Ehrlichkeit. Kennt ihr das auch?

~...und ich tr?ume...~
8.2.05 11:47


Alte Wunden rei?en auf...

8.2.05 15:37


Ajo, ich bin ja so ein (ganz schlimmer) Durchschnittsmensch!






Durchschnitts-Ritzer?!
Ja, lasst uns ein neues Wort erfinden *kicher*



~...es geschah post mortem...~


8.2.05 16:22



Das Telefon klingelt.

Ich "Mutti, spackt der Vati unten rum oder soll ich rangehen?"
Mutti aus der Wanne "Wa? Jaja, das ist sch?n."
Ich "Aha."
Vati aus dem Keller "Ey, Hallo? Kriegt ihr's noch auf die Reihe und geht mal ans Telefon?!"
Ich "Jaha!"
Leise Stimme von der Treppe "Ich w?rd ja gehen..."
Ich geh ans Telefon. "M?ller?"
Am anderen Ende "Jo! Meinel, hier."



*rofl*



Total durchgeknallt. Die ganze Familie.
8.2.05 19:50


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung