photo DSCF3169_zpsa723161f.jpg


Ein schwerer Traum.
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Chlorophyll
  Papier
  Holz
  Stein
  Eisen
  Baumwolle
  Porzellanscherben
  Wachs
  Pudding
  Lena
  Du zögerst?
  Porzellan
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 



https://myblog.de/eeroismus

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

K?nigstochter J?ngste ist wieder da.


Es gibt viel zu schreiben, ich werde das heut und in den n?chsten Tagen tun.



Erstmal hinsetzen.



~...kaboom...~
11.5.05 15:24


Ich zitiere:
"Es gibt einen Ver?ffentlichungs Termin f?r das erste EL*KE Album!
Es wird Wilder Westen heissen und am 08.08.05 erscheinen!
Wie geil is das denn!!"




So und jetzt gleich das hinterher, was mich besch?ftigt.

Bei meiner Schwester gibt es den Verdacht von Hautkrebs, au?erdem wird das mit der Gicht bei ihr immer schlimmer und sie will (nach 5 erfolglosen Versuchen) endlich herausfinden, wer ihre Familie ist.

Schocksatz Eins: "Wenn ich Krebs hab, erschie? ich mich."

Sie redet -niemals- von Selbstmord. Schon allein wegen mir nicht.


Schocksatz Zwei: "Erz?hl deinen Eltern nichts davon, dass ich meine Mutter suche."

'...deine Eltern...'? Was redest du da? Wieso sagst du das?


Nebenbei ist sie pleite. Absolut.

Sie hat Kopfschmerzen, ist pausenlos m?de und verliert sehr viele Haare. Ich tippe darauf, dass es der Stress ist. Die Arbeit. Ich w?rde sie gerne da rausholen, aber was kann ich schon tun?!



Das Leid anderer.

~...the middlefinger...~


Nachtrag: Ich will nicht noch einen neuen Eintrag posten. Nicht wegen dem Thema. - Da ich nachts meist wach bin, habe ich in Bayern (aus Langeweile) den Fernseher angeschalten und zum ersten Mal Viva La Bam gesehen. Ich wollte es nur mal gesagt haben. (Und im ?brigen: Gut, dass ich kein MTV habe. Totlachen, Stirn runzeln und Kopf sch?tteln ist zu viel auf einmal) Au?erdem steh ich jetzt nicht mehr auf der Leitung, wenn es um den komischen Mann mit der Sonnenbrille, dem Bart und den Tattoos geht (Ist es tats?chlich eine solche Schande gewesen dieses Gesch?pf nicht zu kennen?). Daf?r ?ffnet sich jetzt ein neuer Abgrund, da mir partout nicht einfallen will, was der mit HIM zu tun hat. -Ich werde immer die Unwissende bleiben, sch?tze ich. *ohoho*
11.5.05 15:48




Als mein Vater am Montag die Wohnung betreten hat, h?rte ich alles um mich herum zerschellen. Ich konnte nicht anders... ich musste weinen.


"Du freust dich aber!"



Ja, richtig. Stimmt ja. So muss es sein.




Merke: Du hast keine Meinung. Du hast nicht recht. Du tust, was man sagt. Alles ist in Ordnung.



Posteingang und Papierkorb jetzt.


~...sing along...~
11.5.05 15:52




Denn jedes Mal wenn ich die Kontrolle verliere, habe ich das starke Bed?rfnis mir die Pulsadern durchzuschneiden.



Ich will dich nicht lieben, weil du mir zu wertvoll bist, als dass ich tatenlos dabei zusehe, wie ich deine Sch?nheit durch meinen Kontrollzwang tr?be.



~...you look so fine, I really wanna make you mine...~
11.5.05 20:48




Wenn du nur einen Moment aufh?ren w?rdest zu meckern... ich w?rde dir die Sterne vom Himmel holen!



~...and now I see what I really am...~
11.5.05 22:30



"Weil du meine Prinzessin bist, mein goldener Strumpf, mein Gl?cksengel, meine kleine Wald- und Wiesenfee und meine allerliebste Schwester."


*schnief*


Hab dich lieb, Annett.



Wegen dir ertrink ich im Kitsch! Ist das meine Art?!



~...knusprige Corny Knusbits knuspert Knut...~
11.5.05 23:14


Eigentlich wollte ich noch l?nger schlafen.
Rasenm?her ignorieren.
Telefon ignorieren.
Klingel ignorieren.
Handy ignorieren.
Handy ignorieren.
Handy ignorieren.
Handy ignorieren.
Aufstehen.
Odett. ?bern?chste Woche Dienstag. Mal sehen. Da ist der... ?hm... 24.5. *nachdenk* Das ist irgendwie ein bisschen dumm... Mutti Geburtstag am 25. Mai... hmmm... was hat sie da f?r Schicht... Urlaub. Oh. *zur?cklehn* Wunderbar. Aber eigentlich egal, da: Gro?eltern. Odett: Gute Ausrede f?r im Zimmer bleiben. Sehr gut.

Oh. Ich hab noch gar kein Geschenk...

[...]




Wollen wir uns dar?ber streiten, was sch?n ist und was nicht?
Hast du keine anderen Sorgen?
Hast du keine anderen Pl?ne?
Diskutierst du gern mit dir selbst, wo ich es doch so leid bin auf deine Streitsucht einzugehen?
Ich werde nicht reagieren.
Denn wenn ich es stumm ?ber mich ergehen lasse, dann findet es ein schnelleres Ende.

Au?erdem: Ich wei?, ich habe recht. (Und du auch.)



Jetzt Zimt und Zucker f?ttern. (Es w?re dumm gewesen sie Lauri und Aki zu nennen. Die Vorstellung Aki zum kastrieren zu bringen, ist doch absurd, oder?! *r?usper*)


~...I will be there, I swear...~
12.5.05 12:28


Im Bett
"Hihihi... Ich bin ne Rumkugel. *kicher*"

Auf dem Sofa
"Hmmm... Ich bin ein blauer Fransenschal. *nick*"

In der K?che
"Ich bin ein extra saugstarkes K?chentuch mit Bl?mchenmuster."

Im Bad
"Ich bin mein Nachthemd."

Im Auto
"Ich bin eine homosexuelle Nacktschnecke, Annett, also frag nicht nach..."

Vor der T?r
"Ich bin Dings aus Bums, der immer seinen Schl?ssel vergisst."

Auf dem Balkon
"Ich bin das Din A4 Blatt, das dir wohltuenden Schatten spendet. Ich bin das Taschentuch, das dich vor b?sartigen Hagelk?rnern sch?tzt. Ich bin der abgebrochene Plastikl?ffel [...]"

Am Tisch
"Manchmal bin ich eine gelb gestreifte Gardine mit blauen Punkten. ... Und ein andermal bin ich der beige Teppich mit Kaffeeflecken."

Im Wohnzimmer
"Da ich in meinem fr?heren Leben einmal eine rosa Tapete war, kann ich dir sagen, dass Tapeten sehr gern mit dem Kleister eingeschmiert werden!"

Beim Essen
Ich "Ich bin eine Nuss."
Chrissie "H??"
Ich "Ich bin eine Nuss!"
Chrissie "Aha. Was f?r eine?"
Ich "Eine orientierungslose Erdnuss."
Chrissie "Wieso?"
Ich "Weil ich mich in eine schlanke Haselnuss verliebt habe."
Chrissie "... -Schmeckt das Essen?"
Ich "Ja -___- ..."

Auf dem Fu?boden
"Ich bin ein aufgeweichter Zigarettenstummel."

Vorm Spiegel
"Ich bin schwarzer Mascara auf Haut."

Beim fernsehen
Ich "Ich bin die Warze neben seiner Nase. *lach* Und sein Skateboard!"
Chrissie "Und ich bin sein roter Mantel."
Ich "B?h. *Zunge rausstreck*"
Chrissie "Und seine schwarzen Stinkeschuhe."
Ich "Du bist sowas von albern!"

Beim Einkaufen
"Ich bin eine stabile Aldit?te, die der unstabilen Wal Mart-T?te in den Arsch tritt."

Beim Telefonieren
"Ich bin die Frau vom Mann. Von Richard J?rgen G?nther. Er hat unterschiedlich gro?e Ohren. Und er ist gelb. K?nnte daran liegen, dass er ein Luftballon ist. Aber ich werde nicht seine Nadel sein!"

[...]


Heute bin ich eine rote Schleife.


(Wir zweifeln niemals am anderen!)

~...I need another...~
12.5.05 16:48


Ich spring nicht hoch, ich spring nicht weit, warum auch- ich hab keine Zeit!


Heute war ein sch?ner Tag.

Was allein daran lag, dass ich zuf?llig entdeckte, dass Negative bei 17 (Viva) zu Gast gewesen sind. Es waren nur zwei von ihnen da. Und Klaas (Du dummes Schwein!! *anspuck*) hat das Interview gef?hrt. D?mliche Fragen, aber ganz ehrlich. Und das mit dem kotzen h?tte man ruhig auslassen k?nnen... Lustig war das ja nun nicht.
...
Aber es gab eine Kurzversion von The Moment of our Love. Unplugged! Live klingt die Stimme noch viel sch?ner... (Ja, ich schw?rme.)

Wie wunderbar ist dieses Leben, ach wie wunderbar, tralala.



Glitzer, Glitzer, Glitzeraugen! (Ja, ich spinne.)



Und die hohen Schuhe zu den d?nnen Beinchen in den engen Hosen *tihihi* (Jaja...)


~...so don't close your heart...~ (Ich freu mich immernoch... der Liedtext kommt sicher noch hier rein... *hetz* Ich freu mich, ich freu mich, ich freu mich, ich freu mich... wahaha... ich dreh am Rad... und ich bin doch noch begeisterungsf?hig!! Rahahaha!)
12.5.05 21:33



I can not sleep.
There's too much noise in my head.



~...in case you love me...~
12.5.05 23:45



Meine Augenringe h?ngen bis zum Boden. Uwah...


Die Nacht habe ich getr?umt Odett zu heiraten. Nebenbei war sie blind und wir mussten nach Hamburg in ein Bootshaus ziehen. - Es ist mir egal, ob das eine Bedeutung hat. Ich will es nicht wissen.


Bihun Suppe gegessen. Es reicht, wenn man das ein Mal im Jahr isst.


Heute verteile ich eine extra Protion Liebe an meine Meerschweinchen. Fritzi muss zum Tierarzt, wegen Haarausfall. Zimt wird auch gleich unters Messer gelegt. N?chste Woche irgendwann. Apropos n?chste Woche: Montag Besuch bei Oma und Opa in Wei?ig. Ich freu mich nicht. Au?erdem werde ich meine Schwester (die eine, nicht die andere) erst wiedersehen, wenn sie ihren Bengel hat. Darf ich g?nzlich auf ein Wiedersehen verzichten? Bitte?! Und es schneit rosa Bl?ten vor meinem Fenster. Punkt.


Bauchschmerzen. Ich hasse Suppe nicht nur, ich vertrage sie auch nicht.


Aber: Eigentlich habe ich keine schlechte Laune.


~...sweetie, sweetie, you're so sweet...~
13.5.05 14:29



Und obwohl ich t?glich um deine Aufmerksamkeit bettle...

Muss ich dir erst ins Gesicht sagen, dass du mich umarmen sollst?


Ich hasse Direktheit. Vorallem, wenn ich sie selbst anwenden muss.



Vielleicht habe ich Morgen keine Lust mehr dir nachzurennen... was machst du dann, mh? Vielleicht habe ich Morgen wieder Lust etwas W?rde in mir zu tragen... was machst du dann, mh?



Marilyn Manson - Golden Age of Grotesque

~...I can't bear anymore...~
13.5.05 15:54






Ich wollte nur noch mal... Begeisterung und so...
(Dass es franz?sisch ist, ist beabsichtigt. Irgendwie. Warum auch immer.)



~...und sichergehen, ob du denn dasselbe f?r mich f?hlst...~
13.5.05 16:31


Heute nahm sich eine Wespe an meiner Fensterscheibe ihr Leben.

War es Suizid oder Mord?
Haben Wespen G?rtner?
Oder sp?rte sie, dass ihre Zeit abgelaufen war, nachdem sie ihren Stachel in fremde Haut bohrte?
K?nnen Wespen das Wort Niveau definieren?
Warum habe ich in Bio nicht aufgepasst, als das Thema Insekten durchgenommen wurde?
Denke nur ich an etwas anderes, wenn ich das Wort durchgenommen h?re?
Und warum hinterl?sst der Eiskaffee gerade heute einen unsch?nen Nachgeschmack, wo ich eigentlich vorhatte, diese Nacht richtig sanft einzuschlummern?
Liegt es daran, dass ich meine Zahnb?rste heut verschm?hte?
R?mpft jetzt jemand angeekelt die Nase bei dem Gedanken daran?
Wieso komme ich vom Tod einer Wespe zu diesem Thema?
Weil ich drei Stunden lang Negative geh?rt habe?
Ich hoffe nicht, denn dann hei?t das, dass die Musik meine Verbl?dung f?rdert.
Womit ich am Ende der Fragen bin.

Gute Nacht.

~...our love is right now...~
13.5.05 23:43



Und es ist seit Unendlichkeiten das erste Mal, dass mich fiktive Schicksale so aufw?hlen...



Ich werde das noch ?fter ansehen m?ssen, um es g?nzlich zu verstehen. Besonderheiten. Einzigartig.



Mir l?uft die Nase...


~...du kannst es nicht einmal aussprechen...~
13.5.05 23:59



Heute: Eintopf im Wald.


Danach: Pupsi (?!)



Travis - Love will come through



*g?hn*
W?re m?glich, dass ich ein wenig m?de bin.
Ein bisschen.

Schlecht getr?umt und trotzdem durchgeschlafen. Bl?de Mischung.


Achje *Dehn?bungen mach* Was war denn noch? Mh. Paps will in diese komische Riesenhalle (Gott, wie hei?t das Ding nur?). Strand und Meer und Sonne... Bla bla. Ich werde nicht mitfahren. Sicher nicht *hust* Und irgendwann bald gehts dann mal nach Leipzig.

Vati "Das war ja schon ne Weile ausgemacht, nech?"
Ich "Mhm."
Mutti "Weil ich paar Tage Urlaub hab."
Vati "Die Mutti hat n?mlich bald Ferien."
Ich "Und meine sind gleich zu Ende."
Vati "Endlich! Endlich... Endlich."


~...and I'll never get into your heart...~
14.5.05 10:56


"?Wie lange bist du weg??

Was interessiert es dich? Was interessiert dich ?berhaupt?

?Wei? nicht.?

Du machst Anstalten nach mir zu greifen. Wie kannst du es wagen? Nach so langer Zeit... Ich weiche dir aus. Du hast nichts anderes zu erwarten. Selbst du m?sstest langsam deine Fehler sehen.

?Wirst du anrufen??

Was soll das? Wieso siehst du mich so an?

?Nein.?

Ich beginne zu schwitzen. Der Rei?verschluss klemmt, ich bekomme den Koffer einfach nicht zu. Du machst mich nerv?s, machst mich ungeduldig. Ich will endlich weg von dir.

?Mh. Warum musste es so kommen??

Das fragst du? Ausgerechnet. Ich wei? mit meiner Wut kaum mehr wohin. Du hast es herausgefordert. Die ganze Zeit. Hast du es denn gar nicht bemerkt? So viel Grausamkeit kann nicht unbewusst sein.

?Warum musste es nur so kommen...??

Deine Hinterfragung kommt sp?t. Zu sp?t. Ich hoffe du qu?lst dich ebenso mit der Suche nach Antwort, wie ich zuvor.

?Was ist passiert??

Du machst mich so w?tend mit deiner liebevollen Miene. Wieso hast du mich nie so angesehen, als ich es mir w?nschte? Du warst niemals so, wie ich dich brauchte. Und doch bin ich geblieben. Weil ich in dir mehr erhoffte. Weil ich darauf gewartet habe, dass du dich wandelst. Dass du der Mensch bist, in den ich mich verliebt habe.

?Ja, was ist passiert??

Sehe ich in deinen Augen Tr?nen?

?Was habe ich falsch gemacht??

Diese Frage! Ich m?chte meinen Kopf gegen die Wand schlagen.

?Alles.?

Nicht schnell genug kann ich mir den Schal um den Hals legen. Nicht schnell genug die Jacke anziehen. Der Koffer ist nicht schwer, wenn man es so eilig hat, wie ich. Nur noch die Schuhe. Die stickige Luft hier drin l?sst mich keuchen.

?Dann gib mir noch eine Chance!?

Ich darf keine Zeit mehr verschwenden, schl?pfe nur halbherzig in die Turnschuhe. Lasse die Schn?rsenkel, Schn?rsenkel sein. In meinem Bauch brodelt es. Ich m?chte schreien, m?chte um mich treten. Da ist so viel. Ich kann es kaum noch beherrschen. Mein Herz springt mir beinahe aus der Brust. Das Blut rauscht in meinen Ohren. Mein Kopf schmerzt.

?Bitte. Bitte geh nicht. Bitte bleib.?

Du packst mich am Arm. Wie kannst du es wagen? Ich sehe dich an. Du erschrickst, l?sst jedoch nicht los. Meine Z?hne knirschen. Die H?nde zu F?usten geballt. Schreckliche Dinge laufen vor meinem inneren Auge ab. Schreckliche Dinge, die ich mit dir anstelle. Lass mich los. Lass mich los! Lass mich verdammt noch mal los!

?Fass mich nicht an!?

Du trittst n?her. Ich h?re deinen Atem und m?chte schreien.

?Bitte bleib hier.?

Hei?e N?sse befeuchtet meine Wangen. Du bist ein Monster!

?Fass mich nicht an! Du liebst mich nicht, also fass mich nicht an!!?

Unter meiner Hysterie bist du zur?ckgewichen. Sch?ttelst ungl?ubig den Kopf. Ich will nicht h?ren, was du nun sagen willst. Ich will es nicht h?ren. Nichts mehr h?ren, nichts mehr sehen. Dich nicht mehr. Kein Du mehr. Der Griff zur T?rklinge, ein anderer zum Koffer. Meine Schritte sind unkontrolliert. Ich stolpere fast die Treppe hinunter.

?Bleib hier!?

Schneller, schneller... es ist nicht mehr weit. Ich sehe ?ber die linke Schulter, sehe dich im T?rrahmen stehen. Atemlos, verzweifelt. Es ist deine eigene Schuld.

?Bleib hier!?

Wiederhole es so oft du willst. Es ist zu sp?t. Du hast mir auch niemals zugeh?rt, also warum sollte ich es tun? Du machst einen gro?en Schritt, rutschst an der Stufenkante aus. Dein K?rper f?llt wie in Zeitlupe. Harter Aufprall. Ich bleibe stehen.

?...?

Du bewegst dich nicht. Ich starre dich an. Du bewegst dich nicht. Du bewegst dich nicht! Ich sehe mich panisch um. Keiner beachtet uns. Uns? Nein. Nur dich. Keiner beachtet dich. Und warum sollte ich es tun? Warum sollte es mich k?mmern? Es ist mir egal. Du bist mir egal. Ich muss grinsen. Meinen Sieg feiern. Drehe mich von dir weg. Zur Stra?e. Winke ein Taxi herbei, steige ein.

?Zum Flughafen.?

Ein letzter Blick zur Treppe. Ein letzter Blick auf dich. Auf dich? Es gibt kein Dich mehr. Kein Du. Kein Wir. Aber vor allem kein Du. Kein Du. Kein Du... Du."



~...du sollst nicht l?gen...~
14.5.05 14:32






I'm paralysed...


~...he likes your attitude...~
14.5.05 16:19



Du kannst ruhig weinen. Es beachtet dich sowieso keiner.



Gute Nacht.


~...Aids haben Homosexuelle! Ich habe Leberkrebs...~
14.5.05 23:26


Langweilig...


Eigentlich k?nnte ich nochmal schlafen gehen. Das macht ja nun nicht mehr den Unterschied. *grml*


Mir ist so langweilig...


"Bist du die Hexe, die meinen kleinen Freund verflucht hat?" ,fragt er mit ernster Stimme. Das Lachen verklingt schauderlich. Dann erscheinen zwei funkelnde graublaue Augen, eine lange, gebogene Nase und ein Mund voller angefaulter, krummer Z?hne zwischen den Lumpen.
"Ahaha! Nein. Ich habe SEINEN kleinen Freund verflucht!" ,kreischt die Hexe und deutet mit ihrem knochigen Zeigefinger auf Lauri, dessen Magen rotiert.
Eero verdreht die Augen. 'Entweder ist sie dumm oder hat einen seltsamen Sinn f?r Humor.' ,f?hrt es dem Druiden in den Sinn.


(Copyright wird hinzugef?gt, wenn ich nicht mehr zu tr?ge bin, um mich auf TRS zu schwingen. Versprochen. -> Nachtrag: von ricola)


~...Erneut versucht Lauri Akis Hand zu ergreifen, doch der ist nicht mehr in Stimmung...~
15.5.05 13:23


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung