photo DSCF3169_zpsa723161f.jpg


Ein schwerer Traum.
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Chlorophyll
  Papier
  Holz
  Stein
  Eisen
  Baumwolle
  Porzellanscherben
  Wachs
  Pudding
  Lena
  Du zögerst?
  Porzellan
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 



https://myblog.de/eeroismus

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Wenn alles so klappt, wie ich das will, fahre ich am Mittwoch mit dem Zug nach Bayern. Und bleibe da f?r eine Woche.

Hach.


Mh. Heut war ich nur bis halb elf arbeiten. Weil. Punkt.


Geschlafen habe ich wieder nicht gut.

Ab heut Nachmittag: Dresden

Geschenk suchen. Essen gehen. Hoffen, dass es nicht regnet. Dings angucken. Gro?e Augen kriegen.


Jup. Pupsi? Hdl. ^^



~...it's better off this way...~
1.7.05 11:24



?Sex war f?r mich immer etwas Schmutziges. Ich brachte es in Verbindung mit Alkohol, mit Drogen, mit Pornographie, Prostitution, Gestank, Gewalt. Alles Schlechte versammelt in einem Wort.? Du lachst leise. ?F?r einen Mann ist diese Einstellung ganz sch?n merkw?rdig, findest du nicht??


Seit ein paar Stunden hab ich mal wieder Ruhe.


Aber das Problem mit dem Schlafen macht mir Kopfschmerzen.

Herr Tylla sagt: Entweder:
1. Du gr?belst.
2. Die ?u?eren Einfl?sse passen nicht (Zimmertemperatur, Lautst?rke etc.)
3. Du hast eine Depression. (Typisch Herr Tylla *lach*)
4. Du bist nicht ausgelastet genug.

Mh. Das ist es nicht. Ach man.


~...you will wait until it's over...~
1.7.05 16:20



Der Tag ist anstrengend.


Die Nacht war kurz, wie schon die N?chte davor. *sfz*



Mir platzt der Sch?del, aber ich kann mich nicht mehr an die ganzen Gedanken erinnern. Da ist zu viel Fl?schchen-Geben, M?tzchen-Aufsetzen, Socken-Anziehen und Bauch-Kraulen. Zwangsl?ufig.


Ich muss mal f?r ein paar Minuten die Augen schlie?en.



....



Okay.


~...it's wrong...~
2.7.05 16:38


Um die Zeit find ich meine erste wahre Ruhe. Ich bin so schrecklich m?de. Schrecklich, schrecklich m?de. Und ich ?berlege krampfhaft, was mir die ganze Zeit im Kopf rumgeht, dass er so schmerzen kann. Vielleicht k?nnte ich eine Runde kotzen gehen, Eisw?rfel auf die Haut dr?cken und mich dann mit fiebriger Stirn ins Bett legen.
Aber letztlich lege ich mich nur ins Bett und lasse das andere eine schlichte Idee bleiben.
Nachholen kann ich das auch noch Morgen oder ?bern?chstes Jahr.
Falls es im Jahr 2007 auch einen solchen Tag geben sollte, wie er heute (gestern...) war.
Und falls ich mich da nicht schon an Stress gew?hnt haben sollte.


Je mehr ich dir zusehe, wie du unbedingt selbstst?ndig und erwachsen werden willst...
Du machst dich l?cherlich und merkst es selbst nicht einmal.
Ich kann gar nicht mehr aufh?ren zu lachen. Mir tut schon der Bauch weh! Meine G?te.


~...there's a hole in my soul...~
3.7.05 00:26



Eigentlich h?ttest du tausend Gr?nde, um auf mich sauer zu sein. Schon allein die Tatsache, dass ich dich mitten im Schuljahr hab sitzen lassen. Dass ich so egoistisch war und mich umbringen wollte. Weil ich dir nicht g?nnte, dass du eine andere Freundin hast. ... Und diese ganzen Kleinigkeiten, die ganz und gar nicht freundschaftlich waren. Ich denke immer nur an mich. Womit habe ich es verdient, dass du weiterhin an meiner Seite bleiben willst?

Ich denke immer nur an mich.
Pausenlos... denke ich eigentlich nur an mich.
Grunds?tzlich.
Bin ich f?r mich das Wichtigste.
Auf Position eins, zwei und drei, der wichtigsten Dinge in meinem Leben, steht mein Name.
Und es war immer so.
Ich bin mein einziger VIP.

Das ist die Einstellung, die notwendig ist, um unverwundbar zu sein.
Wieso klappt es dann nicht?
Da ist eine L?cke in diesem System. In dieser Logik. Und ich habe sie noch nicht gefunden.



Muse - Uno


~...they make me ill...~
3.7.05 14:52



Man k?nnte es 'Verfall' nennen. Und es ist traurig, dass keiner etwas dagegen unternimmt. Denn die, die es k?nnten, sehen weg.

Das macht mich w?tend. Ich kann nichts anderes tun, au?er zusehen. Keine Berechtigung zum Handeln. Mir fehlt die Lizenz.








Jedenfalls ist jetzt alles wieder normal. Vielleicht kann ich nun auch wieder schlafen.


~...I'm really lucky...~
3.7.05 22:29



Aus dem Lokalteil einer Zeitung: "Gestern abend verungl?ckte ein Kleintransporter mit 5 Insassen: Die vier Musiker und der Schlagzeuger kamen mit dem Schrecken davon."

Anti-Aki-Witz zum Einschlafen.


~...Uh la la laaa...~
4.7.05 01:00



"Lass mich los! Fass mich nicht an!
Und sieh mich nicht so an!
Ririko!
Sehen sich so etwa Freundinnen an?
Hn...! Ich habe es nur zu sp?t begriffen. Du hast mich von Anfang an so angesehen, stimmt's?
Mir l?uft es kalt den R?cken runter.
Perverse.
Du kannst f?r immer hier bleiben. Allein."

"Geh nicht! Ich tu alles, was du willst! Ich tu alles! Du bedeutest mir mehr als irgendje..."

"Hihi. Willst du behaupten, du liebst mich?
Dann... w?rdest du auch mit mir schlafen?
...
Mit DEM K?rper?
Du bist eine Frau. Was kannst du schon tun? Selbst wenn wir die letzten zwei Menschen auf der Erde w?ren, w?rde ich dich nicht lieben."

[...]

Frauen sind sch?n. Ich bin gl?cklich, als Frau geboren zu sein.
Und ich halte mich an die Dinge, die ich sch?n finde.
Oder bin ich vielleicht einfach nur naiv?
Kann eine Frau denn keine Frau lieben?
Wenn ich nicht sagen kann, dass ich dich liebe... wei? ich nicht mehr, was ich tun soll.

[...]

"Alles, woran ich denken konnte, warst du. Und bevor ich wusste, wie mir geschah, war ich hier. [...] Ich hab dich sehr lieb, Ririko. H?ttest du einen Freund, w?re ich einsam. Manchmal stelle ich mir auch vor, wie du nackt aussiehst. ... Oder sind deine Gef?hle... anders?"
"Uhm... Ja, ein bisschen."
[...]
"Und, Ririko? Was wollen wir heute Nacht tun?
Wollen wir uns ausziehen?"
"... Ja!"
"Bist du fertig?"
"Nein, noch nicht."
"Jetzt?"
"Auf los!"
"Okay. Fertig? Los!"
...
"Ich sch?me mich!"
"Du bist sch?n! Zeig mir noch mehr von dir!"
"Was machen wir jetzt? Ich kann ja gar nichts tun. Du bist doch eine Frau. Wir k?nnen gar nichts anfangen."
"Wir brauchen gar nichts zu tun. Dann lass uns einfach hier liegen."

Wir brauchen keine Antwort.





~...W?rdest du dann immer noch so reden?...~
4.7.05 22:44




Das ist ein Link.


Minute 13.56! Ein winziger (fast ?bersehbarer) Augenblick. (Augenblick - im wahrsten Sinne des Wortes. Muha. Ich find mich witzig.)


~...ja?...~
4.7.05 23:28



Oft habe ich das Bed?rfnis Menschen zu fragen, ob sie mir nicht Model stehen m?chten. Doch auch wenn jemand zusagen w?rde... w?rde er darauf bestehen, das Ergebnis zu sehen. Und das will ich nicht. Denn so gut kann ich nicht zeichnen, um der Realit?t gerecht zu werden. Ich lege wert auf die Gef?hle, die ich hineinlege, nicht auf absolute Symmetrie oder Perfektion.
F?r das Auge des Betrachters werden meine Bilder einfach nur... ich wei? nicht... f?r mich ist es eine Art Tagebuch. Mit den Dingen, die ich nichtmal hier loswerden kann.

~...not for free...~
4.7.05 23:59






Maybe I'm not what you want





P.s.: Ich bin leider nicht besonders nett ^^"
5.7.05 01:04



Schei?e. Ich verliere Haare wie verr?ckt. Ich krieg eine Glatze! *lach*



Placebo - Spite and Malice


Finde die 7 Fehler.
Ich "... Einer ist hier."
Mutti "Mhm."
3 Minuten sp?ter.
Mutti "Da, der Bierkrug."
Ich "Mhm."
7 Minuten sp?ter.
Ich "... *sfz*"
Mutti "..."
10 Minuten sp?ter.
Mutti "Mh."
Ich "Hast du noch einen?"
Mutti "Nee, eben nicht."
8 Minuten sp?ter.
Ich "Menno."
Mutti "..."
2 Minuten sp?ter.
Mutti "Ich find hier nischt mehr."
Ich "Nee, ich auch nicht."
Mutti "... *starr*"
Ich "... *am Kopf kratz*"
Mutti "... Soll ich Essen machen?"
Ich "Jo. *Zeitung zuschlag*"


Gestern beim Schnecken einsammeln.
Ich "Haaaach, guck mal, der Mariatopf bl?ht immernoch so... UWAAAAAAAH!!!"
Mutti "Was? Was is? Was?"
Ich "D-D-Daaaa! Mach sie tot! Mach sie tot, bring sie um, erw?rg sie, zerschneide sie, zertrete sie oder iss sie! Aber mach sie endlich weg!"
Mutti "Uh. *einsammel*"
Ich "Diese widerlichen Mistteile! Die schrecken nichtmal vor wundersch?nster Sch?nheit zur?ck. Diese abartigen... grrrr... Ich bring die alle um, wenn sich nochmal eine auf meine zartrosa Pfl?nzchen traut. Das kann doch nicht... ich fass es nicht. Meine armen, armen Bl?mchen."
Mutti "Jaja. Wir sammeln ja schon seit einer Stunde."
Ich "Ich werde sie alle finden und ausradieren."
Mutti "... Okay."

~...4 7 2 3 9 8 5 ...~
5.7.05 13:13



"Kira?! Worauf wartest du?! Renn ihm hinterher!! Sonst ist es wirklich aus und vorbei!! Das willst du doch nicht, oder?!"

"Zu sp?t...! Zu sp?t! Er wird mir nicht mehr verzeihen! Es ist alles meine Schuld. Weil ich Kashino weh getan habe... Kein Wunder, dass er mich da nicht mehr mag und keine Lust mehr auf mich hat."

"Was soll diese elende Rumkriecherei?! Was soll diese ewige Nummer mit den bescheuerten Selbstvorw?rfen?! Wenn du ihn wirklich magst, wieso bist du dann nicht einfach offen und ehrlich zu ihm?! Egal wie erb?rmlich du dich dabei f?hlst!! Wenn du Rei dadurch nicht verlierst, ist es das wert!! Renn ihm hinterher! Heule, schreie, was das Zeug h?lt!! Aufgeben kannst du ihn sp?ter immer noch!"



Ist das so? Wenn du dem, den du liebst, nur lange genug nachrennst... nur lange genug bettelst und schw?rst... - Nein. Daran glaube ich nicht. Das ist erniedrigend. Das hat nichts mehr mit Liebe zu tun! Das ist es nicht wert. So viel Schande kann ein Mensch allein nicht wert sein. Nein.

Schon die Selbstvorw?rfe. Jeder Gedanke ist verschwendet. Vergeudete Zeit! Unn?tige Schmerzen.
Ich bin nicht pessimistisch. Das ist meine ehrliche Meinung.
Stolz ist in Ordnung. Den darf man sich nicht nehmen lassen!

Liebe ist nicht echt, wenn sie nur durch die Liebe des anderen entstanden ist. Dann liebt man nur, dass man verehrt wird. Dann liebt man nur die Zuneigung, die man bekommt. Ist doch klar. Das ist so klar. Egoismus.


Ach, was zerbreche ich mir den Kopf?!
Davon bekomme ich schlechte Laune.



Mh. Ich hab was vergessen...



~...Nein! Keine Minute! Keine Sekunde!...~
5.7.05 23:34




Uh, ich bin sehr m?de. (Sorry.)

Und habe noch knapp 4 Stunden zu schlafen, wenn ich mich jetzt hinlege.



Dann bin ich bis Dienstag weg. Bis Dienstag.



Placebo - Sleeping with Ghosts



~...sometimes it's like...~
6.7.05 00:14



Es ist so, dass...


....



...


Ich dachte immer, dass das nur den H?bschen passiert.
Ich dachte immer, dass das nicht in meiner N?he passiert.
Ich h?tte nie gedacht, dass es mir passieren w?rde.

Heute kann ich noch dar?ber sprechen. Denn heute ist es noch unreal und verworren.





Was soll ich sagen?


Stirb. (?)

Ich hoffe, dass niemand mehr danach fragen wird.
Ich hoffe, dass ich es verdr?ngen kann.
Ich hoffe, dass jemand bei mir ist.
Ich hoffe, dass ich diesen Kerl nie mehr wiedersehen muss.


...


Mir... es ist... ich wei? nicht. H?rt auf Fragen zu stellen! Lasst mich doch endlich in Ruhe!

Nun habe ich Ruhe und finde sie nicht. Kann kein Auge zu machen.


Vielleicht werde ich doch noch ohnm?chtig.


13.7.05 01:21





Ich bin so verwirrt.

Glaube ich.



Aufgew?hlt.


Auf der Suche nach Worten. Mich selbst beruhigend. Ohne Erfolg. Der Verzweiflung nahe, w?ren meine Gedanken nicht so tr?b. Langer, grauer Nebel.

Und ihr alle schlaft.

Ich komme nicht zur Ruhe. Komme einfach nicht zur Ruhe.


W?hrend ihr alle schlaft.
13.7.05 01:44





Vielleicht war alles davor... nichts.

Und erst jetzt beginnt der Alptraum.



Ich will es wegschieben. Raus aus meinen Gedanken!! Geh weg, verschwinde, hau ab.


Als ich mir die Z?hne putzte, h?rte ich eine Unterhaltung zwischen meinen Eltern. Mutti sagte, dass ich stark bin. Dass ich das gut verkrafte. Dass ich gut damit umgehe. Dass alles gut wird.
Ich bin stark. Auf meine eigene, verquere Weise.


Ich bin stark. Ich bin sehr stark.



Und die Polizei macht den Rest.

Es geht nicht um mich. Es geht nicht um meine Gef?hle. Es geht nicht um Qual und die Folgen, denn das kann nur ich kontrollieren. Ich kann es kontrollieren. Ich bin the Master of the Kontrolle! Es geht einzig und allein darum, dass dieser Mann kein Recht auf Asyl hat und eine Strafe bekommt, die ihn so hart trifft, dass er nie wieder auch nur auf die Idee kommt, so etwas zu tun.


Ich bin stark. Wir sind alle allein. Ich weine nicht.

13.7.05 02:26




Ich habe so elend viel zu sagen. Furchtbar viel. Und st?ndig wird es mehr. Aber wenn ich den Mund aufmache... ist pl?tzlich alles weg. Dann scheint das so dumm. Immernoch unreal. Also lenke ich mich ab. Rede ?ber dumme Dinge. Sinnloses Geschw?tz und warte darauf, dass die Gedankenklumpen von mir abfallen. Es tut sich nichts. Klebriger Schleim. Eine Art S?ure, die sich festfrisst. Ich kann es nicht aufschreiben, kann es nicht aussprechen, will es nicht denken. Ich will nicht nachdenken. Ich will nicht nachdenken m?ssen. Darf keine ruhige Minute haben.

Aber die ganze Zeit schwirrt da etwas in der Luft herum. Es wabert um meine Beine, zerrt an mir herum. Ich schlucke und schlucke, aber mein Hals ist... ich wei? nicht. In meinem Bauch scheint sich etwas auszudehnen. Das ist alles... alles ist so... unwirklich. V?llig unwirklich. Wenn ich rede, wenn ich etwas tue. Als w?re ich in einer Art Blase. Ich strecke die Hand aus und komme doch nicht heraus. Wie kann alles so normal sein und doch so... anders?


Ich kann mich an jede Einzelheit erinnern. Die Erinnerungen sind klar. Im Zug, am Bahnsteig, im Auto, bei der Polizei. Doch ab der R?ckfahrt... ab da war ein merkw?rdiger Schleier um mich herum.

Normalerweise kann ich verstehen, warum ich etwas tue.


So viel in meinem Kopf. Zu viel, dass ich nicht mit dem Tippen hinterherkomme. Der Blog hilft mir auch nicht.

Ich wei? nicht. Ich wei? nicht was ich tun kann.
13.7.05 12:19




Gerade hatte ich einen Termin in Bischofswerda. [...] Ich habe gro?e Fortschritte gemacht, sowohl in meiner Denkweise, als auch in meinen Handlungen. Sie ist zuversichtlich und generell stolz. Punkt.

Ich bem?he mich, nicht in Gedanken zu versinken. Mir geht es besser. Besser als heut Morgen, besser als heut Mittag. Es wird und daran glaube ich.




Jetzt das Gute der letzten Tage (*?hem*):
Mein scheinschwangeres Meerschwein war tats?chlich scheinschwanger, jedoch das Meerschwein, das wir nicht mal als scheinschwanger eingestuft hatten, ist am Sonntag Mutter von zwei kleinen B?llchen geworden. Eins ist schwarz, wie Mama Zucker und das andere ?hm bunt mit wei?em Fleck auf der Stirn. Jawohl.
In M?nchen passierte mir etwas schier Unglaubliches. Ausrufezeichen. Als ich ?ber den Marienplatz wandelte und von lauter Musik angelockt in eine Seitengasse abbog, stand ich pl?tzlich mitten in einer Schwulen und Lesben Parade. ...! OmG. Jedenfalls... Hach. Wunderherrlich.
Au?erdem h?tte ich beinahe ein Coldplay Konzert erleben k?nnen. Die Betonung liegt auf 'beinahe', denn um 17.04 Uhr lasen wir erst, dass der Gig um 17 Uhr beginnt/ begann/ begonnen hatte. Schade. Wirklich sehr Schade.



Es gibt jetzt Eis.


-Hab dich lieb, Pupsi.-
13.7.05 15:52




Das ist das ganz normale Leben, so passiert das jetzt eben.


Fand ich jetzt passend ^^"



Ich habe gerade gesehen: 'Kostbare Augenblicke - Schwule Kurzfilme aus Norwegen'.

Womit theoretisch alles gesagt w?re. *lach* Aber... wieso ist das Ende nie so, wie ich es will? Nie. Das ist gemein.





Ein Lied.



Noch ein Lied.


~...I'm just a fool...~
13.7.05 17:20


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung