photo DSCF3169_zpsa723161f.jpg


Ein schwerer Traum.
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Chlorophyll
  Papier
  Holz
  Stein
  Eisen
  Baumwolle
  Porzellanscherben
  Wachs
  Pudding
  Lena
  Du zögerst?
  Porzellan
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 



https://myblog.de/eeroismus

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Beim Kaffeetrinken.
Alle "... *schlürf* ... *dös*"
...
Ich "Da ist ein Vogel."
Alle "Hu? *rausguck, Hals verrenk* Wo? Was für einer? Da! Ahja!"
Ich "Ist doch ein Vogel, oder?"
Alle "Jaja, klar. *nick*"
*Hubschraubergebrummel*
Alle "..."
Basti "Mnbcjafjacsjf."
Mumschka "Hä?"
Ich "Hab ich jetzt auch nicht verstanden..."
Basti "V'lleicht au 'n Hubschraub'."
Ich "Oder ein Vogel der Brrrrrrrrrrrrrrrr macht."
Alle "... -.-"
Ich "Kann man das überhaupt, wenn man einen Schnabel hat?"
Basti "mjgcfsghv."
Ich "Äh. *Mumschka anguck*"
Mumschka "Hab's auch nicht verstanden."
Paps "Glaub net. Hat er gesagt."
Ich "Ahso."



Ah! Rammstein haben den Echo. Wuh. (Haben die den nicht letztes Jahr schon gekriegt?)


~...einer Nation...~
12.3.06 22:23


Den Banktermin hab ich überstanden.
Über eine Stunde nur dieser Scheiß. Erst die Sache mit meinem Konto. Dann hatte Paps irgendwas und dann ging's um Mumschkas Rente. (Das ist so unfair. Sie ist ein Leben lang arbeiten gegangen, hat geschuftet wie sonstwas und kriegt eine mickrige Rente. Das ist nicht fair! Andere arbeiten nicht mal halb so viel, gehen mit 50 in den Ruhestand und kriegen mehr als doppelt so viel. Nur weil sie ein verkacktes Professor vor ihrem verkackten Namen stehen haben! Diese verkackten Schweine. ... Nein, ehrlich. Das hat sie nicht verdient.)



I wish the world was flat like the old days
then I could travel just by folding a map
no more airplanes, or speedtrains, or freeways
there'd be no distance that can hold us back.




Es gab heut Reis zum Mittag mit Feuerfleisch und Blumenkohl.
Jap.


Jetzt muss ich nach einem Schrank gucken für den Flur.



~...as thirty dialogues bleed into one...~
13.3.06 13:34


Gute Laune. Ahahaha, das ist so schlimm heut. Tihihi.


Ich "Mama, der Georg, der rennt schon fast fünf Minuten ohne Unterbrechung. Ganz schön viel Kondition für ne Maus, was?!"
Mumschka "Georg?"
Ich "Hab ich Georg gesagt? Ups. Ich meine Gustav, nee, Gerard, äääh... Gert! Scheiße. Gottfried, Günther, Giesbert, Goschel! Verdammt - Gregor. Herr Gott. Gregor, meine ich."
Mumschka "Ahja. Na das ist doch schön."
Ich "Jup. Milky Way... *kicher*"
Mumschka "Hä?"
Ich "Weiß auch nicht. Gibt's das überhaupt noch?"
Mumschka "Die Riegel? Ja, glaub schon."
Ich "Und diese Rollen? Das war doch so Waffel und leckere Milchcreme drin. Gibt's das noch? Die sind wie Dingsbums."
Mumschka "Aha."
Ich "Dingsbums. Ähm. Na, Dings halt. Die Werbung dazu kam immer vor Sex and the City. *überleg* Ist auch Rille. Ich hol den Rest aus dem Kofferraum und laber mich da selber voll."
Mumschka "Ist gut. Lass die Fischstäbchen unten."




Tiny Vessels

This is the moment that you know
That you told her that you loved her but you don't.
You touch her skin and then you think
That she is beautiful but she don't mean a thing to me.
Yeah, she is beautiful but she don't mean a thing to me.

I spent two weeks in Silverlake
The California sun cascading down my face
There was a girl with light brown streaks,
And she was beautiful but she didn't mean a thing to me.
Yeah, she was beautiful but she didn't mean a thing to me.

I wanted to believe in all the words that I was speaking,
As we moved together in the dark
And all the friends that I was telling
All the playful misspellings
and every bite I gave you left a mark

Tiny vessels oozed into your neck
And formed the bruises
That you said you didn't want to fade
But they did, and so did I that day

All I see are dark grey clouds
In the distance moving closer with every hour
So when you ask "Is something wrong?"
I think "You're damn right there is but we can't talk about it now.
No, we can't talk about it now."

So one last touch and then you'll go
And we'll pretend that it meant something so much more
But it was vile, and it was cheap
and you are beautiful but you don't mean a thing to me
yeah you are beautiful but you don't mean a thing to me (x2)





You are beautiful but you don't mean a thing to me...
So wahr.


~...verschollen im Meer...~
13.3.06 21:41


Baby hüten im Büro. Mit der einen Hand das Maxi Cosi hin und her schaukeln und mit der anderen abheften. Yeah.

Herr A. "Der schläft ja schon wieder."
Ich "Gerade erst wieder eingeschlafen..."
Herr A. "Ach, der ist doch lieb."
Ich "Sie hätten den mal hören müssen vor 10 Minuten. Der hat ein solches Organ, dass mir die Ohren jetzt noch wehtun."
Herr A. "Hahaha! Maria, du bist ja ganz verändert! Haha."
Ich "-.- ..."
Herr A. "Haha."
Ich "..."
Herr A. "..."

Arsch.



Bauchschmerzen.



~...and I held you closer than anyone would ever get...~
14.3.06 13:20


Bis heute habe ich es vermieden dieses Video im Ganzen zu sehen. Aber ich bin hundemüde und wollte nicht ins Bett gehen (was ich trotzdem gleich tun werde...).
Ich lach mich sowas von tot. Sowas von tot. (Ja, nee, ne?!)

Der Rosenkohl ist toll.

Und das Ende ist am besten. Die Gee-Apfelsine wird aus dem Bild gekickt. *lach* Das mag ich am liebsten. Hab ich mir jetzt fünfzehn Mal hintereinander angesehen. >.<

*kick*





Hahaha... Ich will sowas auch mal machen. Das wird dann aber tollererer mit superdollen Schbäschläffäkts.

... Ich geh ins Bett.


~...ich versteck meinen Ehering...~
14.3.06 21:53


Öhöhö...


Arbeitsamt auch überstanden. (Ich find grad die ganze Welt witzig... *nicht mehr mit Lachen aufhören kann* >.<) Die Frau war nett und verständnisvoll und so weiter. Mhm. Wir waren zu zeitig da und haben uns an die Computer gesetzt. Bisschen rumgeklickt. Da bin ich bei dem Beruf 'Bibliothekshelferin' hängen geblieben. Irgendwie so heißt der Beruf. Der Schrieps liegt in der Stube. *Arm ausstreck* Komm jetzt nicht hin (mein Arm ist ja nun leider nicht mehrere Meter lang). Also. Das ist eben ein feiner Beruf. Mit sortieren und ordnen und Listen erstellen und generell halt archivieren kenn ich mich halbwegs aus. Mittlerweile. Und das ist ein Beruf ohne zu viel Verantwortung. Ein 'Helfer', wie der Name sagt. Man macht da nur so Piepelkram. Kleine Sachen. Und das Beste: Eine Ausbildung wird nicht vorausgesetzt! Aaaaah. Ein Wunder! *Sektkorken knallen lass* Dass es sowas noch gibt! *Feuerwerk* äh *...Tischfeuerwerk natürlich nur ^^* Und wenn ich mich dort einmal eingearbeitet hab, verläuft das dann immer gleich. Routine, also. Ist ja generell bei allen Berufen. Aber das ist eine stressfreie Routine.

Ich könnte auch Bestatterin werden. Theoretisch. Ich dürfte denen nicht sagen, dass ich zwei Mal in einer Klinik war. Und auch nicht, dass ich weiterhin ambulant behandelt werde. Und ich müsste immer langärmlige Sachen tragen. ... Nee, Quark. Ich müsste schon ehrlich sein. Und superduper toll sein (Fleißig und so Scheiß...), dass mich irgendjemand nehmen würde. Die Ausbildung ist ewig lang. Und anstrengend. Dann gibt es massig Weiterbildungen. Und... ach, man. Ich würde verrecken. Punkt. Sowas bring ich nicht.

Tatütata. *haha* Wenn ich ein Keks wär, könnte ich rollen... Muhihi.



Ein Keks, ein Keks... Schokokeks!



In einer Viertel Stunde wird der Gregor munter. Heut gibt es Kartoffel. Und Äpfelchen. Und... Ba... Banänchen? Bananelein. Öh... Banäneleinchen.
ö.ö
Tihihi... Ein Keks...


~...bim bim bim bim...~
15.3.06 17:41


Wieso kommt beim Raab dieses hässliche Video, das ich vor einer Woche im Netz gesehen hab? Ich fand das da schon nicht lustig. Aber beim zweiten Mal ist es noch unlustiger.

Das ist wie 'Was guckst du?'. Das war auch ein Stück ZU blöd, um lustig zu sein.



Aaaah, Stigmata im TV. Toll. ... Hab ich auf Video. u.u



Das Laufrad quietscht. Erst hat es nur ein bisschen geschreddert. Dann hat es direkt gerattert. Und jetzt quietscht es. Nicht laut oder so. Ganz leise. Ganz, ganz leise bohrt es sich ins Fleisch... Moah.


Oh! Oh, jetzt kommt gleich der Teil mit dem Messer. Waha. Und dann jaaaa, dann kommt die Szene, wo sie beide im Bett liegen. Jo. Ach, ich geh jetzt ins Bett.



~...auf den Boten kommt es nicht an...~
15.3.06 23:11


15 Euro Gutschein von ebay. Aber ich wollte eigentlich nichts mit Paypal machen... Und außerdem... *sfz*


Ich hab gute Laune. Heut ist das Wetter ganz fein.


Katze "Miau."
Ich "Miau."
Katze "Miaaau."
Ich "Miau, miau."
Katze "Miau."
Frau Teich "O.o ..."
Ich "Miau."
Katze "*schnurr* Miau."
Frau Teich "Erzählt er dir was?"
Ich "Mhm."
Frau Teich "Was denn?"
Ich "Das Übliche. Die Heizung ist ihm zu hart, aber auf dem Sessel ist es nicht so warm und letzte Nacht musste er im Heu schlafen, weil ihn niemand ins Haus gelassen hat."
Frau Teich "..."
Ich "Und ich soll ihn hinter dem Ohr streicheln, da kommt er so schlecht ran."
Katze "Miau."
Ich "Und er hat Hunger. *lach*"

War langweilig heut.



Placebo im Radio.



~...so eine Aussprache beseitigt so manche Ungereimtheiten...~

Achja. Gestern ist der Papa von Kay besoffen die Treppe runtergefallen. Hab ich durch Zufall mitgekriegt.
Ich wusste nicht, dass sein Vater ein Säufer ist. Aber scheinbar ist er das schon seit einiger Zeit. Mh.
16.3.06 14:13


Mh. Basti ist ein feiger, egoistischer Loser. Punkt.


Aber das hätte ich mir denken können. Wenn er mich beim nächsten Treffen dumm volllabert, zerkratz ich ihm das Gesicht.

Ich bin wirklich enttäuscht.


Aber egal. Harrr.


*im Kreis dreh*


Auf der Suche nach einem Pflaster bin ich im Badschrank auf drei verschiedene Antidepressiva gestoßen. Bei der einen fehlten bereits vier Pillen, bei der zweiten eine und bei der dritten konnte ich das nicht einschätzen, weil die Kapseln in so einem extra Plastebehälter waren. Meine Tabletten liegen in der Küche. Also, wem gehören die? Und wer schluckt diese starken Schlaftabletten, mh? Ich schätze, es ist Mumschka. Nunja. Schön, dass die Familie keine Geheimnisse hat. Törö.


Aber egal.


In letzter Zeit hab ich wieder diese Fressanfälle. Irgendwie geht's bergab. So ein Stückchen.


Scheiß drauf.


~...die etwas andere Betonung...~
17.3.06 17:58


Haha, mein letzter Eintrag ist ja zum... löschen schön. ^^"


Gestern hab ich eine Stunde auf dem Fußboden geschlafen.


Dann *sfz* also, Paps hat mich bei der Volkshochschule angemeldet. Ab ähm... August geht das los. Das kostet ganz schön was, deswegen wollte ich eigentlich auf die Abendmittelschule gehen. Aber dort würden dann so komische Gestalten rumkriechen, hat man uns gesagt. Daher eben die Volkshochschule. (Ich heule.) Da muss ich allein hin. Das Ganze geht ein Jahr, dann ist die Prüfung.
Es gibt kein Musik und kein Sport. Würde es das dort geben, wäre sicher, dass ich da nicht hingehe.
Ich kann mich jederzeit wieder abmelden. Und das würde ich gerne machen. Aber das bringt mir auch nichts, weil ich den Abschluss irgendwann machen muss. Muss, muss.

Wenn mich der Stoff langweilt, werde ich wieder abkacken.

Entschuldigung, mir fällt nichts Positives dazu ein.




Ja.
Nebenbei pochen wir darauf, dass meine neunte Klasse als Hauptschulabschluss gilt. Nun nicht mehr beim Regionalschulamt Bautzen, sondern gleich in Dresden. Vielleicht klappt es ja.
Dann soll ich mich arbeitslos melden und schauen, ob ich irgendwelches Geld vom Staat krieg. Was ich nicht kriegen werde, weil meine Eltern Grundstück und Haus und Berufe haben. Aber wahrscheinlich gibt's wenigstens weiterhin Kindergeld.



Ich werde so abkacken, SO abkacken.



Meine Musik geht mir auf die Nerven.

Achja. Morgen Kaffeetrinken bei Claudia. Ich kann mich nicht davor drücken. Das wird schön. Ich hasse Basti. Das wird so schön. Ich wollte den Arsch diesen Monat nicht sehen.


~...und dann beschwer ich mich noch darüber!...~
18.3.06 12:53


Living with her was not so bad, you soon realized. She worked from before you woke up until 9:00 at night, and then she'd grab something from the refrigerator and then lock herself in her room until she fell asleep and did it all over again. You scarcely ever saw her, and since you did not have a job, or even your own car anymore, her house began to feel more like yours than hers. Although you would have never picked the same decorations. Anything was better than being locked up with people who were either more or less crazy than they were being told, depending. And even though you had nowhere to go and no reason to go there anyway, you felt infinitely freer. You spent your days waking up at 10:00 or 11:00 in the morning, and then you would make yourself breakfast, usually half a bagel and a banana. You wouldn't eat the end of the banana, though, you would cut that off with a knife and drop it in the trash, the knife in the sink. You would watch two hours of television then, a game show and a talk show following. This was how you kept up with the outside world. You imagined yourself in 30 or 50 years, still sitting there and still watching the same shows, eating the same food. After that, you'd get up, put your plate in the sink, and climb the stairs to the shower. You took very long showers, sometimes more than once a day. You would wake up knowing if that day was going to be a one shower day, or a two shower day. Sometimes you wondered if it'd be nicer to take a bath, but you could pick up traces of red hairs in the bottom and it churned your stomach, so you kept your feet on the floor. You wouldn't do much during these long showers, other than stand there and allow the hot water flow over you until you were about to pass out or fall asleep, and fall over and hit your head and die. Quite often, 24 or 48 or even more hours would pass without you opening your mouth and speaking a single word. Not very many people called, but even if they did, you didn't answer the phone. It wasn't yours to answer. No one visited. You began to forget the sound of your own voice, you forgot what it was like to have friends, to have any purpose in life at all, and some days you wished you'd let yourself fall over, hit your head, and die in the shower. It's just that you didn't want that woman finding you naked.


Mh. Die Stimmung kippt am Ende.
Die ganze Zeit beim lesen sitz ich da... o.o ... *sfz* ...
Und dann die Sache mit der Dusche und es geht so: Hahaha! ... *sfz* ...

>.< Ich weiß auch nicht.



~...SIFA...~
18.3.06 13:49


He wasn't on the answering machine. Maybe it's better that way, you decided, because if it had recorded, you would have sat there and listened to him saying your name over and over and over again until you were dead.
18.3.06 15:12





~...Bloc à spirale, travers...~
18.3.06 19:42


Beim duschen gerade ist mir ein Riesenschwall Shampoo in die Augen gekommen. Jetzt versuche ich mit 1 1/2 Augen zu lesen. Erst hab ich das Matschauge zu gemacht, aber das war mir zu anstrengend.

Tobias ist Superstar. *lol* Das klingt Scheiße.
Tobias hat den Gesangswettbewerb gewonnen.
Besser.
Sein Liedchen hat mir nicht gefallen (das vom Dings... *tick tock* Mike Leon! auch nicht, davon mal abgesehen...). Aber vielleicht mag ich es, wenn ich es jeden (verdammischten) Tag im Radio hören darf. o.o

Wie auch immer.


Heut früh (halb neun... da war ich gerade erst eingeschlafen -.-) vibriert mein Handy. (Warum war das eigentlich an? Hatte ich das nicht Vorgestern ausgeschalten?!) Nachricht von Annett. Chrissie hat gesagt, ich soll mir überlegen, was ich mir im Urlaub alles ansehen will.

Mumschka "Und?"
Ich "Naja, so arg wird das nicht. Den ersten Tag steigen wir die Treppen vom Dom hoch."
Mumschka "Den ganzen ersten Tag?"
Ich "Jo. Das sind ganz viele Treppen, weißt du?!"
Mumschka "Aha. Na gut."
Ich "Und bis wir das gefunden haben... da ist dann eh Mittag und so. Ja. Oh, warte mal. Den ersten Tag sind wir erschöpft vom Fliegen, da wird nichts."
Mumschka "Wollt ihr selber fliegen?"
Ich "*lach* Ja, genau. Das ist billiger. *mit den Armen wedel*"
Mumschka "Ich seh euch schon davonflattern... ^^"
Ich "Und am zweiten Tag steigen wir dann die Treppen vom Dom hoch. Am dritten Tag gehen wir dann in den Dom rein und am vierten müssen wir die Treppen wieder runter."
Mumschka "Geht klar. Wie lange bleibt ihr?"
Ich "Sieben Tage."
Mumschka "Ahja."
Ich "Jau. Und am... äh... am fünften Tag sehen wir uns den Hafen an. Also erst mal müssen wir ausschlafen, weil die Dombesichtigung die Tage zuvor so anstrengend war und ordentlich Mittag essen. Dann laufen wir los -essen auf dem Weg zum Hafen schnell ein Eis oder zwei- und dann sehen wir uns den Hafen an."
Mumschka "Und am sechsten Tag?"
Ich "Ja, da muss ich mir noch was überlegen, das meinte Chrissie wohl. *mhh*"
Mumschka "Bestimmt. *nick*"
Ich "Weil am siebten Tag sind wir ja vorerschöpft vom fliegen. Du verstehst."
Mumschka "Ich verstehe."





Nun ist mein Auge nicht mehr ganz so matschig. -Weiterlesen.






~...but I hope you're gonna ask me to wait...~
19.3.06 13:05


Kaffeetrinken bei Claudia.
Basti "Gestern kam was im Fernseh'n."
Ich "..."
Basti "Da war so 'ne Omi, die war schon paar'n achtsch und hatte 'n Kiosk."
Ich "... *ihn anguck, weil ihm sonst schon keiner zuhört*"
Basti "Da ist der Vodka alle g'word'n, weeßte?! Und da ist die Oma mit ihr'n paar'n achtsch auf's Fahrrad g'stieg'n und zum nächst'n Supermarkt g'fahrn! *lach*"
Ich "...? *nach der Pointe such*"


Später saßen wir in der Stube.
Paps "Drei Tage war der Vater krank, nu säuft er wieder - Gott sei Dank!"
Alle "..."
Basti "Was hast'n ei'ntlich für 'ne Sorte, Maria?"
Ich "Pfirsich-Vanille."
Basti "Echt?"
Ich "Sieht man doch."
Basti "... *mich anguck als wär ich vom Mond*"
Ich "Willst du kosten? *angenervt*"
Basti "Hhsfdhvsm. *Mund aufreiß*"
Ich "Aha. *reinstopf*"
Basti "... Was war'n nu mit drei Tag'n? Buchmesse?!"
Paps "Häh?"
Claudia "Brauchst du nicht noch mal erklären, Vati. Beim zweiten Mal kriegt Sebastian das auch nicht mit."
Basti "*nichts schnall* In Leipzig. Dein Eis schmeckt besser."
Ich "... Oo"

Der stellt sich so blöd. Anders kann es nicht sein.





~...einfügen...~
19.3.06 19:02


Das Arbeitsamt in Sebnitz ist mickrig. Also im Gegenteil zu Pirna, meine ich. Wobei ich das mit dem offenen Büros in Pirna ZU modern fand. Ich würde mich ständig vertippen, wenn mich alle Leute, die durch den Gang latschen, anglotzen könnten.


Naja. Jetzt haben wir einen Stapel Formulare mitgekriegt. Für das Ausfüllen haben die schon extra in Neustadt sowas wie... tja einen Kurs, obwohl das sowas auch nicht ist. Eine Hilfe halt. Nur für das Ausfüllen solcher Formulare. Irgendwie ist das bescheuert. ^^
Ich füll gerne irgendwelche Bögen aus, aber der ist irgendwie... der lässt sogar mich das Ausfüllen hassen.

Tussi am Schalter "Und Bitte hier noch unterschreiben."
Ich "..."
Paps "Maria?!"
Ich "Mh? Oh, achso. Ich bin ja 18. Haha. *unterschreib*"
Tussi am Schalter "*Nase kräusel* Und hier Bitte auch noch."
Ich "Jawohl."

Bei der Bank musste ich fünf Mal hintereinander unterschreiben. Ich bring das irgendwie noch nicht. Beim vierten Mal hab ich das zweite L bei Müller vergessen und beim fünften Mal sah meine Unterschrift ziemlich anders aus, als sonst.


Fragen die nach der Größe des Grundstücks? (Ja, also die Wiese unten und das Stück bei der Auffahrt, dann die Wiese hinter der Kegelhalle und der Hühnergarten und die Wiese beim Brunnen und die ganz große Wiese hinten raus und das schmale Stück daneben und der Rest gleich hinter dem Haus. Öhm. Ganz minimal. ö.ö Schier winzig.)


Paps "Der Dings mit seinem Laster. Gucke mal. Kennste den noch?"
Ich "Mh. Kannte ich den schon mal?"
Paps "Nö."


~...keeps on trying to convince himself...~
20.3.06 13:25


Mhm. Ich liebe es, wenn ich gute ebay-Bewertungen kriege.



Um es mal erwähnt zu haben.


~...I've got a hunger twisting my stomach into knots...~
20.3.06 19:03


Mumschka ist enorm krank. Gestern mehr als heute. Liegt bestimmt an dem Sonnenschein. Das Wetter ist Schuld an vielen Dingen.

Heut früh hat sie mir kein Schnittchen geschmiert. Morgens bin ich zu müde, um mir selbst eins zu schmieren. Daher bin ich heut nur mit irgendeinem Kinderriegelpamps los. Mit zwei Bissen war der weg, mein Bauch war noch genauso leer. Da hat Frau Teich, die liebe gute nette Frau, mir eins ihrer Käsebrötchen geschenkt. Arbeit war lang und anstrengend, irgendwie. Und lustig.

Herr H. "Hallo."
Ich und Frau T. "Hallo."
Frau T. "Hast du schon gehört? In nächster Zeit werden wir viel zu tun haben."
Herr H. "Achso?"
Frau T. "Der Herr Albert hat gesagt, dass jetzt 16 Leute im sterben liegen."
Herr H. "Achso? O.O Ach du Scheiße. Aber in allen vier Orten dann, oder?"
Frau T. "Das denk ich doch."
Herr H. "Ach du Scheiße. Da müsst ihr beiden mir helfen. Sonst schaff ich das nicht."
Frau T. "Geht klar. ^^ Da müssen wir auch nachts ran."
Ich "Ich halt die Taschenlampe."
Herr H. "Ich buddel die Löcher, Maria hält die Taschenlampe und du buddelst sie wieder zu."
Frau T. "So wird's gemacht!"

Yeah. Totengräber. Yeah. *lol*



Frau T. "Die KFZ-Dinger hier, die könnten wir auch mal sortieren, oder?"
Herr A. "Hä? Die? Nee, das bringt nichts."
Frau T. "..."
(Mit den Dingern wurschtelt nur Herr A. rum. Und der denkt, dass das Wort 'Ordnung' eine Gemüsesorte beschreibt.)
Herr A. "Zumal die Hälfte schon verschrottet ist und nur ich weiß, welche. Hahaha."


Am Wochenende werde ich mich mal wieder ans Buch lesen machen. Heut muss ich noch mit Paps einkaufen fahren (Oh Herr Gott, nein.), weil Mumschka halt krank ist. Puhuhuhu.



Heut früh 10 vor halb neun hat mich mein Wecker geweckt. Bis halb hab ich weitergeschlafen. 5 nach halb hab ich den Fernseher angemacht. Dreiviertel entschied ich, aufzustehen. 10 vor um bin ich dann tatsächlich aufgestanden. Um wollte ich unten stehen. 7 nach um stand ich dann unten.




~...Probieren Sie auch Melonen-Limonade...~
21.3.06 14:51


Nächste Woche hab ich den nächsten Termin bei der AWO. Vielleicht den letzten. Weiß ich nicht, kann ich noch nicht sagen.
Bla. Da wollte sie noch mal über den Film reden. Der Film halt. Also 'Wenn ich einen Film über mich drehen würde, wie würde der aussehen?'. Sie wollte noch wissen, wie der Film enden würde. Psychologenfrage. *lach* Ja.
Ich hab da jetzt eine Weile drüber nachgedacht (10 Minuten). Ganz intensiv (nebenbei hab ich Jogurt Gums gegessen). Und hab bemerkt, dass das gar nicht so einfach ist.
Weil erst mal geklärt werden muss, ob es in dem Film um mich geht oder um mein Leben.

Also, um mich. So wie ich bin. Dann spielt der Film nicht aus meiner Sicht. Logisch. Dann würde gezeigt werden, wie ich jeden Tag auf meinen Kalender starre (und Zahlen zusammenrechne) oder wie ich im Dunkeln auf dem Weg zum Klo versuche nur geradeaus zu sehen und es mir dann doch nicht verkneifen kann, ängstlich in die finstersten Ecken zu spähen. Wie ich Morgens meine Hand flach auf das Laken lege und sie immer mal wieder bewege, um zu sehen wie sich das alles, was unter der Haut ist, bewegt. Dass ich während des Einschlafens immer wieder die Augen urplötztlich aufreiße ohne einen Grund dafür zu haben.
Und es ginge um meinen Alltag und es gäbe keinen Schnitt. Weil ich mich selbst auch nicht einfach ausblenden kann, wenn es langweilig ist oder zu heikel. (Obwohl ich daran glaube, wenn ich blute. Dann denke ich 'Ist ja nicht so schlimm, du träumst sicher wieder nur.')
Das wäre dann ein Film, den nicht jeder sehen kann. Weil Gesichter gezeigt werden. Mimik und Gespräche und Bewegungen. Keine großen Taten oder Erklärungen, Wunder oder Spannung. Weil es bei mir vor allem Blicke gibt. Gedanken (die keiner kennt und keiner weiß und niemand erfahren soll) und Sätze, die schnell ausgesprochen sind. 2 Sekunden, dann ist es wieder still.
So ist das halt. Das will niemand sehen.


Daher denke ich, soll es wohl um mein Leben gehen.


Und von meinem Leben kenne ich das Ende nicht. Also müsste es etwas Symbolisches sein. Ein Tunnel. Aber das ist dumm. Ein Flur. Ja. Genau. Der Flur, der Weg zum Klo. Ich bleibe stehen, ich will nicht gehen. Aber ich muss. Und laufe los und will geradeaus sehen. Aber ich hab so unendlich viel Angst, dass ich mich doch wieder umdrehe, doch zurückblicke. Und das ist das Ende. Keine Tür. Nur der Flur. Oder eine Tür, die in den nächsten Flur führt. Haha.


~...I felt like we’d switched roles...~
21.3.06 21:38


Ach, was bin ich müde. Heut Mittag sind die Fischstäbchen angebrannt. Zur Erklärung: Ich schalt den Herd an, Pfanne drauf, bisschen Öl rein. Als es anfängt zu brutzeln bisschen Salz rein, damit es nicht spritzt, Fischstäbchen rein. Jo. Ich hab schnell bemerkt, dass das zu wenig Öl war, also noch ein Schwapp rein. Uuuups, zu viel. Naja. Egal. Von Stufe neun auf Stufe fünf runterdrehen. Dann waren die Fischstäbchen zu matschig. Also wieder hoch auf Stufe neun. Brutzeln. Brutzeln. Brutzeln. Wenden. Scheiße, Rotkraut vergessen. Runter in den Keller. Rotkraut auf den Herd. Blöd nur, dass ich immer erst zu spät rieche, wenn irgendwas anbrennt.

Aber Fischstäbchen schmecken sowieso. Ob angebrannt, oder nicht. Scheiß drauf.
Der Kartoffelpamps hatte zu wenig Salz. Aber Kartoffelpamps mag ich generell nicht.


Claudia war da. Weil Basti (das dumme Schwein *immer noch hass wie die Pest* ... Chrm. *smile, smile, smile*) arbeiten war. (Das ist der Grund, den sie uns sagt. Aber Claudia kommt nie 'einfach mal so'. Nee, nee. So ist sie nicht.) Ich hab Julius kaum erkannt. (Aber der Pullover hat ihn verraten...) Kinder verändern sich. O.O Ja, das tun sie. (Das ist die Hauptaussage.) Julius sieht anders aus. Vom Gesicht her.


Mumschka wird langsam wieder gesund. Ich hab auch die Schnauze voll vom ständigen Tee kochen, aufwaschen, Schnittchen schmieren, Heizung aufdrehen und zudecken. (Ich war gestern so tot. Tot. Als ich ins Bett gegangen bin. Tot.)



~...mit Magermilch Yoghurt...~
22.3.06 17:48


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung