photo DSCF3169_zpsa723161f.jpg


Ein schwerer Traum.
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Chlorophyll
  Papier
  Holz
  Stein
  Eisen
  Baumwolle
  Porzellanscherben
  Wachs
  Pudding
  Lena
  Du zögerst?
  Porzellan
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 



https://myblog.de/eeroismus

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Das Bild gefällt Frau T. und Herrn A. tatsächlich.

Herr A. "In Maria schlummern verborgene Talente."
Frau T. "In der Tat."
Herr A. "Sie sollte sich bei einer Kunstakademie bewerben."
Frau T. "Ja, in der Tat."
Herr A. "Wir werden das Bild kopieren. Die Kopie kommt in den schnöden Kasten, das Original ins Büro. Womit hast du das gemacht?"
Ich "Kugelschreiber. -.- Wie gesagt, die Skizze habe ich mit Hilfe einer Vorlage angefertigt."
Herr A. "Jaja. Ich würde mich freuen... *zurücklehn, Beine übereinander schlag und am Kopf kratz* Wenn du noch weitere Bilder machen könntest. Zum Thema Friedhof."
Ich "... *nicht drauf reagier, in der Hoffnung, dass er den Wunsch wieder vergisst*"
Herr A. "Also, reden wir über die Gestaltung des Schaukastens."
Ich "Ja. Ich habe mir gedacht, dass wir es diesmal ganz schlicht halten. Nur das Bild, ein bis drei Sprüche, die Überschrift, eben 'Friedhof der ev.-luth. Kirchgemeinde Lauterbach', und die Friedhofsordnung. Mehr nicht."
Herr A. "Ja. *da sitz wie Gott in Frankreich* Ja. Ja. Gut."
Ich "Ich hab mir schon ein paar Sprüche herausgesucht. Die hab ich heut früh vergessen... ^^ Aber das ist ganz gut, da kann ich bis Dienstag noch mal im Internet suchen."
Herr A. "xD Achja, die Surfer. Haha!"
Frau M. "Oh Hallo, Herr Albert. Reden wir über das Bild? Das ist sehr schön, wirklich sehr schön."
Frau T. "In der Tat."
Ich "... *angenervt, weil das welche sagen, die keine Ahnung davon haben*"
Herr A. "Wenn wir jetzt von Marias Begabung wissen, können wir die in nächster Zeit ausführlich nutzen."


Das Bild ist so un- und im- und überhaupt nicht perfekt, dass das Lobgelaber eher böse Kritik war...


Heut früh hab ich Körpererfrischungsspray auf mich drauf gesprüht. Das Zeug wirkt gut, aber der Geruch hängt mir die ganze Zeit in der Nase.


Fotos ausdrucken...


~...and won't accept gifts from me...~
22.6.06 13:09


Achja. Auf dem Weg nach Hause kommen von hinten zwei Autos und von vorn eins.
Das erste von hinten *hup*
Ich "*umdreh* Ah, der Jörg. *wink*"
Fünf Schritte später...
Das zweite Auto von hinten *hup*
Ich "*wieder umdreh* Ah, die Frau Saggie. *wink*"
Wieder paar Schritte später...
Das Auto von vorn *miemiemiemieeeepmieeeeep*
Ich "Ah, der Ulli. *wink*
Ulli *wie verrückt mit den Armen wedel und dabei fast die eine Einfahrt auf der rechten Seite nach unten braus*


Damit sind so ziemlich alle Leute, die ich auf der Welt kenne, innerhalb von zwanzig Sekunden an mir vorbeigefahren. Komisch, dass ich danach nicht tot umgefallen bin...


~...Finest Selection...~
22.6.06 13:15


Morgen früh bin ich wieder alleine zu Hause, muss spätestens halb acht aufstehen, mich fertig machen und die Großeltern begrüßen. Höflich fragen, ob sie einen Kaffee haben wollen und den Hund in Empfang nehmen. Um neun kommt Claudia, wir frühstücken zusammen und fahren dann nach Bautzen, weil sie auf's Arbeitsamt muss. Da wird der Kleine hoffentlich so rumquengeln, dass wir schnell wieder rauskommen. Dann Fotos zum Entwickeln schaffen und verschwitzt bis auf die Schlüpper heim fahren.

u.u



Waaaah!



Äh... japp. Japp? Japp. Okay. (Selbstgespräch.) Furuba gucken. -> Lachen.
Vor paar Jahren (drei? vier?) war das noch nicht so lustig, weil ich die englischen Untertitel nicht so fix umsetzen konnte.
...
Dafür konnte ich damals besser das Lied mitsingen. Das ist so schön. Hach.


(Kann ich das eigentlich auch per DVD Player gucken? Oo)


~...subete wo tokasu hohoemi de...~
22.6.06 22:02


Paranoid, ich bin paranoid.


13 Küken. Hund ist da. Meine Arme tun weh vom Kind rumschleppen, mein Kopf von der Umgebung und den vielen Leuten und meine Beine, weil die mal wieder eingeschlafen sind und einfach nicht wieder aufwachen wollen.

Herr Gott!



The Feeling klingt fein. Ich dacht es mir ja schon.


Ich bin seit sechs munter und habe früh die Hälfte eines Käsebrötchens und mittags einen (abartigen...) Eisbecher gegessen.


Ukraine haben gewonnen und wahrhaftig beschissen gespielt. Unfair und beschissen. Der eine Tunesiermann hat geweint und ich kann's verstehen.


Beim Arbeitsamt waren alle bekloppt und Claudia's Berater war ein Schwätzer und vielleicht nicht ganz sauber im Kopf. (Ich kann es nur vermuten.)

In dieser Stimmung bin ich entweder extrem nett oder extrem unfreundlich, je nach dem, wer mich aus meinem Tran holt.


Dienstag muss ich nun nach Sebnitz auf's AA. Übernächste Woche Dienstag nach Pirna. Bla. Ich hab mich nicht abgemeldet bei Frau Teich und jetzt sitz ich da und muss jemanden finden, der mal anrufen tut. Oder wir fahren einfach am Dienstag da vorbei um neun und sagen Bescheid. Das klingt sehr gut, wie ich finde. Es gibt immer einen anderen Weg.


~...Refusing to go anywhere...~
23.6.06 18:31


Mittagessen. Ich trag den Topf mit den Nudeln nach draußen, Mumschka die Soße und Paps die Untersetzer. Wir laufen vornewege, er hinterher, stehen am Tisch und warten, dass er die Untersetzer hinlegt.
Paps "Bla bla bla. *in der Tür stehen bleib* Bla bla bla."
Wir "... -.- *die Arme kurz vorm abfallen*"
Paps "Bla bla bla! Hahaha!"
Wir "Vaaaati!"
Paps "... o.o Ja?"
Mumschka "Na...!"
Paps "Was?"
Ich "Die Untersetzer!"
Paps "Was?"
Wir "Die Untersetzer!!"
Paps "... .... ............ *klick* Achso! *hinleg* Achja, ich hab mir überlegt, dass wir heute schon die Pferde anspannen."
Ich "ö.ö Heute spielt Deutschland..."
Paps "Das wolltest du dir doch eh nicht angucken."
Ich "u.u Achja, stimmt. Da wein ich bloß, wenn die Schweden verlieren. Erst die Japaner, dann die Koreaner und nu auch noch die Schweden. *sfz*"
Paps "... *sich still und heimlich über mich totlach*"


LotMS überfordert mich. Ich kann das Video Diary nur in 10 Minuten - Schritten angucken. Wenn ich jetzt sagen müsste, warum das so ist... kein Plan. Nach 10 Minuten bin ich so verstört, dass ich erstmal ausschalten muss.


Heut früh halb eins leg ich mich ins Bett. Kuschel mich gerade fein in die Kissen, mach die Augen zu und es geht 'Drrrt, drrrt. Drrrt, drrrt.' -.- SMS. Hinsetzen, Leiter runter, durch's dunkle Zimmer latschen, Handy nehmen, wieder Leiter hoch, hinlegen.
Claudia. Der Kleine hat eine Blase im Mund und schreit wie am Spieß, ob denn Mutti das Wochenende frei hat. - Ja, hat sie. - Das ist gut, da kommt sie heut mal vorbei. Gute Nacht.
Pfrm.




~...right up...~
24.6.06 13:33


Yeah, Deutschland ist weiter! Böööh, Schweden ist raus.


u.u



Das Spiel läuft. Wir sitzen zu viert (Julius nicht mitgezählt) in der Stube.
Ich "Larsson, Wilhemsson, Jansson..."
Claudia "Heut ist doch die Mittnachtssonn', oder?"
Wir *lol*


Paps "Was hat Schweini denn?!"
Ich "Den hat wieder jemand geschubst."
Claudia "Sau!"
Ich "Schweini ist sensibel."
Paps "Ja, Schweine sind sehr sensibel, vor allem bei Wärme. Da bekommen sie ganz schnell Herz-, Kreislaufprobleme..."
Wir "O.o ..."
Paps "Und im Winter, da... bla bla..."


Paar Minuten später...
Ich "He, jetzt ist er ja draußen!"
Claudia "Wer?"
Ich "Schweini."
Paps "Ja. Das haben sie auch angezeigt, glaub ich."
Ich "Achso? Wer ist für ihn rein?"
Claudia "... *Schulter zuck*"
Paps "Ferkli."
Ich "xD ..."
Claudia "o.o ... u.u .... Ich dachte, der Neuville...?"
Ich "x'D ... *nimmer einkrieg*"
Claudia "...?"


Am Anfang. Ich sitz allein mit Basti auf dem Sofa, Paps ist auf'm Klo.
Das zweite Tor fällt. Auf den Rängen hängen Podolski-Bettlaken herum.
Basti "... *grml*"
Ich "Guck mal."
Basti "Was?"
Ich "Podolski Fans."
Basti "Grm, wer?"
Ich "Äh... die, die ganz laut 'Podolski' brüllen."
Basti "... -.-"
Ich ">.< ..."
Paps "*reinkomm* Haben die noch ein Tor geschossen?"
Ich "Joa."
Paps "Ich dacht mir's, als ein Schrei durch Lauterbach ging..."




Gerade.
Paps draußen "Carmen? Caaarmen?!"
Ich "..."
Paps "Carmeeeeeen!!"
Ich "Die ist auf'm Klo!"
Paps "Achso."
Mumschka aus der Schlafstube "Wer ist auf'm Klo?"
Ich "Du."
Paps "Was?"
Mumschka "Ich?"
Ich "Ja."
Paps "Was?"
Ich "Nichts."
Mumschka "Was?"
Ich "Boah, trefft euch in der Mitte!"


~...gute Chancen erspielte...~
24.6.06 19:35


Naja. Ich bin nur kaputt und müde und freu mich, dass ich jetzt endlich meine Ruhe hab.



Gestern Abend war komisch. Ich will's nicht erzählen, ich will auch nicht drüber nachdenken. Übermorgen ist's vergessen.




~...aus der Drehung...~
25.6.06 21:44


Anderer Leute Sachen klauen:









Dieses blöde Treppenmännchen. Ich brauchte ewige Minuten bis ich aufhören konnte, da drauf zu starren...



~...like I was born...~
26.6.06 00:40


Viel zu zeitig war ich heut wach und wenn ich dran denke, dass ich Morgen wieder aufstehen muss, werd ich müde.

Kein Arbeitsamttermin. Gott sei Dank. Oder auch nicht. Da muss ich in der Hitze durch's Dorf latschen. Oh, lass es Wolken geben Morgen früh, dass mir die Sonne nicht ganz so ins Gesicht knallt.


Aber ich war heut nicht faul. Ich hab die Stube, die Küche und die ganze Treppe gewischt. Und im Flur gesaugt. Ich hätte den auch gewischt. Aber da ist Teppich. Mh. Und ich hab gepinselt. Und es ist misslungen. Das ist blöd. Ich hab mich schon paar Tage drauf gefreut, dass ich das male und dann wird es nichts. Man. Vielleicht mach ich es noch mal... Unwahrscheinlich.





Der Lauterbacher Kirchturm. Mit Bäume. Und Wolken. Und Fehlern. Nuja. Maler werd ich nicht, fürchte ich.


Ach. Küken.








Die Schweizer und Ukrainer kommen nicht aus die Pötte. Es ist grausam, ich guck gar nicht hin. (Ich hasse Elfmeter. Aus Prinzip. Und aus Mitleid mit dem Tormann, der arme Kerl.)


~...das ist der Fall...~
26.6.06 23:29


Ja, endlich! Ukraine! Maaaaan. >.<
26.6.06 23:37


Wieder ein Baum. Diesmal auf eine Styroporplatte. Mit Wasserfarben. (Ahja.)


Der Hund hat mich heut früh (die letzten zwei Stunden meines sechs Stunden Schlafs) mit seinem Schnarchen wach gehalten. Und sobald ich mich gedreht, oder auch nur einen Finger bewegt hab, ist er aufgesprungen -Klackaklackaklackaklacka- in den Flur. Und als er gemerkt hat, dass ich ja gar nicht aufstehe, wieder zurück in mein Zimmer auf den Parkettboden -Klacka Klacka Klacka Klacka Thud- und hingelegt.

-.-



Meine Laune ist bescheiden. Ich hasse Sommer so sehr, das geht gar nicht. Ich muss meine Haare den ganzen Tag hochstecken und da sieht man mein Gesicht von allen Seiten und ich bin froh, dass ICH diesen Anblick nicht ertragen muss. Von vorne na gut. Aber von der Seite urks. Und kurze Hosen und Tops. Ich hasse Tops. Ich hasse Tops, ich hasse kurze Hosen, ich hasse hochgesteckte Haare, ich hasse Sonne, ich hasse Hitze und ich hasse Sommer. Hass, Hass, Hass. Ich platz gleich. *pfeif wie ein Teekessel*



Claudia kommt heut bestimmt (nein. Sicher.) wieder und wenn ich bis dahin keine bessere Laune hab, muss ich mich wieder in mein Zimmer verkrümeln und das bekloppte Bügelbrett anmuffeln.



~...Guthaus...~
27.6.06 12:47


Der Himmel ist vom Gewitter ganz und gar zitronenfaltergelb.


Und ich sage: "Je grüner, desto schwimmt!" und habe Recht damit.





~...da werde ich müssen mal jetzt mich auf die Beine machen, he?!...~


Die Hunde beneiden sich gegenseitig bei jedem Fitzel Aufmerksamkeit. Deswegen auch Oskar.




Und meine Hände sind noch wulstiger, wenn mir warm ist und wäre es kühler, würde ich längere Sachen anziehen. (Eine Teufelsovale, denn zum Teufelskreis reicht es nicht.)
27.6.06 19:30


Mumschka "Was'n das?"
Ich "Der Fotoapparat. Ich will das Bild dann fotografieren."
Mumschka "*den nehm* Wie funktioniert der?"
Ich "Mhm."
Mumschka "... Ich hab gefragt, wie der funktioniert."
Ich "Mh. Drehen."
Mumschka "Worauf?"
Ich "Da, wo ein Fotoapparat abgebildet ist. Da drauf."
Mumschka "Aha. *dreh* Ich seh was! Wie drück ich ab?"
Ich "Mhm. *verzweifelt versuch, die Umrisse gerade hinzukriegen*"

Klick.



Mumschka "Ah!"
Ich "Geschafft?"
Mumschka "Ja."
Ich "... Mich?"
Mumschka "Ja."
Ich "-.- Fotografier mal was anderes. Was Gescheites vielleicht. Eventuell. Wenn du willst. Nech?!"
Mumschka "Okay. *abseppel*"



^^ Geht klar.



Jedenfalls...




...geht's darum. Mit Farbkominationen hab ich's noch nicht so raus. Erst waren alle Schatten lila. *Schulter zuck* Ich hatte Lust auf lila. Manchmal hab ich Lust auf rot, manchmal auf braun, manchmal auf orange.
Mit schwarz geht es immer am besten. Schwarz ist immer die bessere Wahl. Nur ist mein Wasserfarben-von-Pfennigfuchser-Schwarz dünnflüssig und nicht sonderlich deckend und langsam extrem alle.
Und hätte ich mehr Bock gehabt, wären die Schatten nach links hin noch mehr geworden. Mehr Ausstrahlung für dieses Austrahlungsverkorkstes Bild.

Hach.


Ich muss noch bügeln und heut Abend fertig sein für den japanischen Film, auf den ich mich seit oh und ah freue.


~...Stauffenbergallee...~
28.6.06 19:28


Die Styroporplatte war (nur, damit jeder Bescheid weiß) 1 Meter breit und 2,5 Meter hoch.



...

Jawoll.

Und da fang ich also an, diesen beknackten Baum zu malen. Tüdelü. Nach einer Stunde sind Stamm und Äste fertig. Ich denke 'Ohja, jetzt kommen die Blätter!', da kommt Herr A. um die Ecke und sagt: 'Sehr schön, Maria! Da können die Kinder hier die Wurzeln dranheften und hier die Rinde und dann da oben die Nadeln. Sehr gut!'

o.Ö

' ... Nadeln? '

'Natürlich.'


u.u


'Ich wollte eine Linde malen. Einen Apfelbaum, eine Buche, eine Eiche...'


'Eine Fichte, eine Tanne, eine Kiefer. Haha! xD'



-.-


'Nyääääh. Na gut.'




Drei Stunden später...

Ich "Fertig."
Herr A. und ich *fünf Schritte zurückgeh*
Ich "... Es ist eine Weide."
Herr A. "*Kopf schief leg* Also..."
Ich "Es ist eine Weide. ~.~"
Herr A. "Ja. Aber es könnte auch eine Kiefer sein."
Ich "*sfz* ... Ach man! Egal. Baum ist Baum!"
Herr A. "Richtig! Hahahaha."



Fernsehen gucken. Sat1.
Sie trifft sich nämlich immer noch mit Bastian!
Ich "Also sowas!"
Mumschka und ich "Schweini!! *lach*"



Die Bilder sind da. Der Stapel ist fast so hoch wie die Styroporplatte...


~...Oh, such a face...~
29.6.06 17:22


Um fünf vor eins kommt ein schnieker Film auf Arte. Jawohl.


Wehe der Videorecorder hat heut schlechte Laune...
29.6.06 22:41


Immer die gleichen Themen. Ich kann nicht anders.



Eisen

Ich sehe dich. Du sitzt da und bist wie immer allein. Es regnet heute und du hattest keinen Schirm. Hat es dich gestört? Du siehst nicht aus, als würde dich irgendetwas stören. Du streichst dir die Haare nicht aus dem Gesicht. Sie kitzeln dich nicht. Es ist dir egal, wie es aussieht.
Die ganze Zeit hast du auf den Boden geschaut, als sie schreien. Aber nicht voll Furcht. Du fürchtest dich nicht. Dir ist alles gleichgültig.
Du siehst niemanden an. Sagst niemandem Hallo oder Bis bald. Du berührst niemanden. In deiner Welt gibt es nur dich. Du atmest deine Luft allein.
Von Menschen wie dir habe ich gelesen und gehört. Ich wünschte mir manchmal, ich wäre wie du. Wenn ich dich so ansehe und es dir nichts ausmacht, dass sie dich beleidigen. Das könnte ich nicht. Ich möchte es allen recht machen. Ich kann es nicht ertragen, wenn mich jemand hasst, wenn mir jemand böse ist. Es ist das Furchtbarste für mich.
Und selbst als sie dich bespucken, sitzt du nur da mit diesem Gesicht, das schön und ausdruckslos ist. Ich habe kein schönes Gesicht. Es ist rund, deines ist schmal. Schmal und fein. Würden sie mich bespucken, würde ich weinen. So heftig, dass der Regen sich vor mir verbeugen würde. Deine Augen sind wie Murmeln, völlig ohne Feuchtigkeit. Oder Perlen. Die schönsten Perlen, aus den Muscheln, die am verborgensten im Meer liegen.
Als sie anfangen dich zu schlagen, siehst du nicht zu ihnen auf. Dein Blick bleibt starr, bleibt unverändert und sie können dir nichts anhaben. Kratzen an deinem Stolz wie mit Watte an Eisen.
Sie treten dir in den Bauch, in die Rippen. Du liegst am Boden, eingerollt, aber nicht verkrümmt. Die Augen weiter offen, voll Gleichgültigkeit, wie ab der ersten Minute. Als wäre dies eine Selbstverständlichkeit. Wie Aufstehen und Gähnen. Unvermeidbar irgendwann.
Du hast Schmerzen, deine Beine und Hände zucken wie unter Strom. Aber einen Laut gibst du nicht von dir. Die Lippen leicht geöffnet, keuchst du nicht einmal.
Es dauert an und manche sehen zu.
Ich tue es auch und ich leide. Ich leide, wie du es nicht zeigst. Kann es kaum ertragen. Meine Fingerspitzen tun weh, meine Handgelenke. Als hätte ich gegen eine Wand gekämpft.
Ich sehe mir selbst dabei zu, wie ich über die Straße gehe. Und nicht aufhören kann, dich zu betrachten. Bleibe nicht stehen, ehe ich bei dir bin. Ich sage nichts, als sie auch mich anbrüllen. Als sie mich wegschubsen, komme ich zurück. Noch einmal. Und noch einmal. Dann schlagen sie auch mich und bald liege ich neben dir und bin nicht so tapfer wie du. Ich wimmere und heule. Aber verliere dich nie aus den Augen.
Dich zu sehen gibt mir Kraft. Ich bewundere dich. Ich wäre gern wie du. Selbst halb tot noch schöner als alle anderen.
Als die Busse kommen, irgendwann, lassen sie uns in Ruhe. Lassen uns liegen. Einer neben dem anderen. Ich neben dir. Du neben mir.
Mir laufen die Tränen aus den Augen und ich fürchte, das Blut aus der Nase. Der Regen schwemmt es fort in den Gulli. Und als alle davonfahren und keiner mehr auf dem Busbahnhof ist, sind wir allein.

Die Bewunderin und die Bewunderte. Zerschlagen sehen sie beide gleich aus.


~...Yet I'm nothing more than a line in your book...~
29.6.06 23:38


Lalalala... *von einer Seite zur anderen lauf*
30.6.06 15:01


Ähehehehe.



(Ja, da steht 'Finale woho' ^^)



Das Spiel war... lang. o.o Aber Klose hat endlich sein Kopfballtor. Und was für ein schönes.




Mh, ich bin irgendwie knülle. Wir waren vormittags einkaufen. Eigentlich brauch ich mal wieder eine neue Hose, aber die waren mir da alle entweder zu groß oder zu kurz. (Also, entweder waren sie zu groß und die Länge war gut, oder sie haben gepasst und waren zu kurz...) Das gleiche mit meinen Armen. Ich hatte zwei Pullover. Und bei beiden waren die Ärmel schlichtweg zu kurz. u.u
Naja. Ich hab Socken gekriegt. Für einen Euro. Und roten Nagellack, um das hier...



...machen zu können. Haha.


Ach, bla.




~...da kann er protestieren so viel er will...~
30.6.06 22:11


[erste Seite] [eine Seite zurück]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung