photo DSCF3169_zpsa723161f.jpg


Ein schwerer Traum.
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Chlorophyll
  Papier
  Holz
  Stein
  Eisen
  Baumwolle
  Porzellanscherben
  Wachs
  Pudding
  Lena
  Du zögerst?
  Porzellan
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 



https://myblog.de/eeroismus

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Okay. Die Klasse besteht aus drei Leistungsgruppen in denen ich in der ersten stehe. Ganz oben. Mein Durchschnitt ist 1,5.
Ich bin aufmerksam, stelle Fragen und mein Allgemeinwissen ist sehr gut.
Man legt mir ans Herz, auch noch das Abitur zu machen, um meine Möglichkeiten auszuschöpfen.

In GK waren nun fast alle dran mit ihrem Vortrag 'Gründe deine eigene Partei'. Mr. Stolpen beglückte mein Herz mit hervorragenden Ideen. Und bekam eine zwei für diese Leistung. Meine Arbeit trägt süße Früchte.

Der Lehrer nannte meinen Vortrag den mit Abstand besten. Ich habe die realistischsten Vorschläge eines Programms unterbreitet und das noch untersetzt mit Willen und. Stil. (Das sagte er tatsächlich. Stil.) Dafür bekam ich eine eins.


Wäre ich nicht gewesen, hätten Mr. Stolpen, Mutti und Angie eine eins bekommen... Das ist die Kehrseite.






Jedenfalls. War mir gestern Abend gar nicht mehr nach freuen. Es schien mir ungerechtfertigt. Und ich sagte Mr. Stolpen, er solle mich doch kritisieren, woraufhin er nur grinste und meinte "Ich überleg schon seit Wochen, was ich an dir meckern kann..." und ich lachte.
Und wollte mich übergeben.
Mich mit so viel Gold zu beschmücken kann doch falscher nicht sein.





~...that you won't kiss these rotten lips...~
1.12.07 12:57


Die Wutprobe. Ist leider so voller Peinlichkeiten, dass ich den Film ab und zu lautlos stellen muss.
Himmel!


~...Hllywd...~
1.12.07 21:08


Keine Zeit? Übermüdung. Ich freu mich auf Mathe. Mag es mich ablenken und ein wenig striezen.



~...oh wonderful christmas time...~
3.12.07 08:59


Umdrehungszahlen.





Wieder. Die einzige eins in Physik. Es ist eine so krasse Scheiße, man. Ich check's nicht. @____@


Am Morgen war ich fürchterlich müde, schleppte mich mit einer unmöglichen Gesichtsfarbe durch die Landen und kam zwanzig Minuten zu spät im Büro an. (Neuerdings. Entwickeln sich zwei rote Flecken an meiner Nase. Ähnlich wie Abdrücke einer Brille. Die ich nicht trage. Es ist mir unverständlich.)
Dort. Hustete und schniefte jedes Lebewesen, sowohl Katze als auch Pfarrer und am meisten Frau G.
Unter Druck. Packte ich zwanzig der sechzig Kalender in Geschenkpapier.


In der Schule. Erwarteten mich drei frisch geschorene Köpfe.
Wie ich es hasse.
Und eine erste Mathestunde, die mir vorkam wie. Russisch für Fortgeschrittene. Bla bla? O__o What the hell are you talking about? Ich nix verstehen.
Die einfachsten Sachen. Verstand. Ich. Einfach. Nicht.
Blackout.
Völlige Schwärze in meinem Hirn.

Der Lehrer runzelte nur die Stirn.
(Because of the sleeping Hirn.)
(*lol*)










Kandidat 4.



~...keeps coming back...~
3.12.07 20:43


Alles klingelt. Telefon, Handy, Tür.

Aber ich habe wirklich keine Lust. Jetzt jemanden zu sehen oder zu sprechen. Niemanden.






~...take one last good look around...~
4.12.07 14:15


Mit Hühnern und mit Stöcken.














Und während er sie umsorgt, umhüllt, um sie nicht frieren zu sehen, ihre Gestalt, ausgemergelt von Krankheit, doch ihre Augen klar, ihre Haut straff, ihr Wesen schön, ungebrochen, wie seine Liebe zu ihr. Fühlt sie sich in ihrer Hässlichkeit kaum mehr zu ertragen, wie er sie verdeckt, um ihren Körper nicht betrachten zu müssen, ihren kahlen Kopf, ihre Weiblichkeit kaum mehr zu erkennen, wird er sie, sie ist sich sicher, verlassen, früher oder später, darf nicht aus Mitleid bei ihr bleiben.

Ihr Gesicht ist zu oval, zu kindlich. Sie sollte nicht wirken wie 16. Mehr wie Mitte Zwanzig. Herausgerissen aus ihrem erkämpften Leben.

Wie immer. Sind meine Gedanken übertragen in viel zu unperfekte Linien.








~...also doch eher...~
5.12.07 21:50


Ich werde verschluckt. Von Alltäglichkeiten und Prüfungen und Erwartungen.

So habe ich das Gefühl.



~...mittelständisch...~
6.12.07 20:54


Der Stolpner Weihnachtsmarkt, für den so fürchterlich viel Werbung gemacht wurde, hatte absolut nichts lohnenswertes. Die Stadt war dicht. Wir wollten bei Penny noch was einkaufen. Da war der Parkplatz voll. Kamenzer, Bautzner, Dresdner, sogar welche aus Dipps. e__e

Naja.

Wie gesagt. Auf dem kleinen Marktplatz waren weniger Buden als beim Bauernmarkt. Aber wahnsinniges Menschengetümmel. Livemusik, die man nur von nahem identifizieren konnte, an einer anderen Ecke eine Horde Kinder, die sich beim Flöte spielen abwechselten. Die Gassen stanken nach Pferdemist. Drei Buden voll Filzzeug. Öko-buddhistischer Stuss in den üblichen Farben. Orange, rot und lila. Kleine Püppchen aus Wolle und, wie gesagt, Filz. Daneben stehend die üblichen Frauen mit ihrem bekifften Blick und den unrasierten Beinen. Drum herum dutzend Kinder mit blondem bis braunem Filz auf dem Kopf. [...] (Oh man.)

Die Burgtore waren zu.

Pure Logik.


Äh. Nunja.










^^


Der Mann macht glücklich. Irgendwie. Hihi.




~...curves in all the right places...~
8.12.07 22:44


(Und wenn wir gerade dabei sind: )




[...

Darüber hinaus sieht man Mika beim Proben, Mika beim Kunst-Hopping in der deutschen Hauptstadt, Mika am Klavier, Mika backstage, Mika und seine internationale Band, Mika auf der Bühne, Mika in lustigen Tierfellkostümen (beim "Lollipop"-Song), Mika beim Essen, Mika erzählt über sein Songwriting ("alles eigentlich ganz einfach"), Mika als Performer, Mika als Produzent, Mika hat Schnupfen, und nach 150 Minuten hat J Lü die Schnauze voll von Mika. Sorry, aber mehr als drei Hits der fleischgewordenen Sirene an einem Tag, sind dann doch eher unverdaulich ...



(laut.de)




Ich habe. Sowas von. Gelacht. xD Mika in lustigen Tierfellkostümen, Mika beim Essen, Mika hat Schnupfen. Mhkaaaay.




Yeahr!
9.12.07 00:20


Dutzende Amseln und Meisen flattern allein vor meinem Fenster herum. Und die Hand voll Futter, die ich hinter dem Haus verstreute, ist sicher schon völlig alle.
Also. Das Futter. Nicht die Hand. o.o



Heute hätte ich richtig Lust eine Runde über die Felder zu spazieren. Möglicherweise kann ich Mumschki dazu überreden.

Auf dass mir das Gesicht mal gelüftet wird.




~...I don't care, you amaze me...~
9.12.07 14:00


Exponentiale Funktion.

Wenn auf einem Teich 10 Seerosen sind und die Anzahl sich aller zwei Wochen verdoppelt, wie viel Seerosen sind es nach 8 Wochen? Wie viele nach 49 Tagen?


Das Problem der korrekten Lösungsfindung war mir bereits einmal in der neunten Klasse schwer vorgekommen. Es gibt Lösungswege, die meiner Logik einfach mehr entsprechen.



Aber wie auch immer.



Mein Gemütszustand ist nicht einschätzbar und vor allen Dingen nicht vorherzusehen. Ich halte die Balance und doch schimmert das eine oder andere durch und manchmal beginne ich flüsternd zu verraten, was mich allzu sehr belastet.




Ich genieße jede Umarmung um ein dutzendfaches mehr, als ich sollte.





~...flawless...~
10.12.07 20:01


Gestern sahen wir, direkt am Dresdner Hauptbahnhof, ein schwules Pärchen in den Mittzwanzigern.
Und auf dem Weihnachtsmarkt an sich noch eines. Ein Löckchen und ein Glatzkopf.
Welch Freude. ^^
10.12.07 21:28


Geschichtsarbeit eins, Übung aus der Stunde eins, Chemie LK Teil 1 eine eins und Chemie LK Teil 2 eine zwei.
U_U

So schaut's aus.

Momentan. Steh ich in 4 von acht Fächern auf eins, in GK und Geschichte auf 1,5 und in den anderen beiden auf einer glatten Zwei.

Aber ich muss noch zwei Monate voll auf die Tube drücken, um diesen Schnitt dann auch schriftlich in Form der Halbjahresinformation in die Hände zu kriegen. ö.ö Ich will!



Geschichte.
Herr P. "Dieses Jahr ist es voll der Renner teure Dessous aus London zu verschenken."
Wir o.o
Er "Die kosten 200 Euro."
Mutti und paar andere *eine hitzige Diskussion beginn*
Jemand "Naja, aber wer hat denn schon Dessous unter'm Weihnachtsbaum liegen?!"
Marco "Na ich."
Alle O__O *urplötzliches Schweigen.*
Er U_U
Alle *lol*
Herr P. "*Träne aus dem Augenwinkel wisch* Okaaaay."




Vor kurzem ebenfalls in Geschichte.
Irgendwie kommen wir darauf, wer noch Kuscheltiere im Bett hat.
M. "Ich hab einen Pimpoli."
Herr P. "Einen was?"
M. *albern rumgacker*
Ich "*zu Mutti* Das ist der Diddl-Bär, ne?"
Sie "ö.ö Ja, ich denke auch."
Herr P. "Also Leute, kommen wir zurück zum Thema. Ääähm. *auf seinen Hefter guck*"
Ich "*zu Angie* Also. Ich hab ja eine Plüschkuh."
Sie ^^
Herr P. o____o *Kopf auf den Tisch fallen lass*
Alle *lol*
Ich o.o; *nicht bemerkt hab, wie laut ich war*




Y. fällt auf, dass der Pullover von Mr. Stolpen ihm ausgezeichnet steht.
Sie "Sehr verotisch."
Wir ö.ö
Sie "Das ist die Steigerung von erotisch. ^^"
Mutti "Was ist die Steigerung von erotisch? ô.o"
Ich "Mr. Stolpen ist die Steigerung von erotisch."
Sie "Ooooh. xD"
Er "Das kann ich nur zurückgeben."
Ich "In fünf Minuten auf dem Klo?!"
Er "In zwei. *zwinker*"
Ich "Okay."
S. "Ich komm mit."
Mutti O.O



Chemiepause.
A. "Wie heißt der eigentlich?"
Ich "Träber."
Mutti "Wie Totengräber. ^^"
Wir *lol*





~...Tagebau verändert die Landschaft...~
11.12.07 20:19


Geplant war eine Ausgabe von zwei Euro. Also. Ganz ursprünglich wollte ich nur einen Packen schwarze Fineliner haben. Aber dann. Stand ich im Pfennigpfeiffer vor diesen vielen Blöcken. Und konnte nicht wiederstehen. Zwei Mal Zeichenkarton, ein Mal Skizzenblock in Collegeform. Harrr. Und mal wieder Folien. Die brauch ich unbedingt.
Diese Viererpacks Fineliner gab es nur in zwei Mal schwarz, ein Mal rot und ein Mal blau. Sinnlos, dachte ich und nahm zwei Einzelne.
Und dann. Konnte ich auch einfach nicht an der Tusche vorbeilaufen. >.< Es ging nicht. Und für 49 Cent, man, wenn ich dran denke, wie lange die reichen wird, man, da geht das schon mal. Ich will schon so lange mal wieder mit Tusche arbeiten. Arrr.

Naja. So kam ich dann auf 6,07 Euro. o.o; Haha.



Und nun werde ich hibbelnd im Unterricht sitzen und mich darauf freuen, nach Hause zu kommen und den Kram zu entweihen. Mögen mich gute Ideen überfluten! Oh yeahr.



Bom Chicka Wah Waaah! ö_____ö





~...the feeling shows...~
13.12.07 08:31


Was bin ich kaputt. Obwohl ich um eins sofort einschlief. Riss mich das Weckmanöver von Mumschki doch zu heftig aus meinem Schlummer.
Und zehn nach halb sieben fuhr sie von dannen. Ich zog mir eine Klamotte an und fuhr fünf Minuten später hinterdrein. Nach Schibock zog es uns. Ihr Wagen musste in die Werkstatt. Auf dem Rückweg holten wir Brötchen. Dann Frühstück. Und dann. Man glaubt es kaum. Wieder nach Schibock. Die Karre war fertig. Und wieder nach Hause. Dort sofort ins Bett. Eine Stunde abschnarchen und dann in die Schule. Zwei Stunden Mathe, zwei Stunden Deutsch. Dann ab ins Büro. Dort war die Hölle los. ~___~


Mathe Lk -> eins.



Naja.





Morgen darf ich Paps zur Weihnachtsfeier nach Pulsnitz kutschieren.


~...I can't use them...~
13.12.07 18:46


Der Tag. Begann um fünf. Ab da zuckten meine Beine und es schien mir, trotz intensivstem Starren auf die roten Hängelichterketten vom Balkondach, unmöglich erneut des Schlafes mächtig zu werden.
Bah. Dacht ich.
Hörte draußen die Stimmen von Mumschki und Paps und beschloss, die Toilette aufzusuchen.
Gut.
Mittlerweile war Paps zur Arbeit entfleucht und Mu hatte beschlossen, dass wir gemeinsam frühstücken.
'kay.

Kommen wir zum Ende vom Lied -> Ich kam erstmals eine ganze Viertel Stunde zu spät auf dem Parkplatz an. Stieg völlig gehetzt aus und rannte die drei Schritte zu dem silbernen Twingo, in dem Mr. Stolpen seelenruhig saß. 'Ich wusst' doch, dass du kommst.' mit dem Anhängsel 'Hab mir nur Sorgen gemacht, dass du wieder krank anrückst.' o.o
Äh. Jo.

Die beiden Englischstunden waren sowas von für'n Arsch. Diese Frau. Ist absolut überfordert. *sfz*
Oh. Man.
Und ich dachte Diktschnri wäre der Gipfel gewesen. NEIN! Diese Frau verändert mein ganzes Denken. >.< Blamabel hoch fünf.


Bio Arbeit -> Zwei. Beste Arbeit der Klasse. ô.o;

Frau Lehrerin "Was sind Merkmale des anderen Geschlechtes, die Sie attraktiv finden?"
Gabi "Erregte Nippel!"
Sie x______x
Wir >.<
Sie "Meinetwegen. Aber wenn Sie das in der Prüfung sagen, fliegen Sie. Das ist mal klar. U_U"
Wir ...
Sie "Also?"
Wir ...
Ich "Wir trauen uns gar nichts mehr zu sagen. *zu Mutti flüster*"
Sie xD
Frau Lehrerin "Ja nee. :D Kommen Sie schon. Los. Maria."
Ich "ó.ò Breite Schultern, tiefe Stimme, Bartwuchs."
Sie "Richtig."
A. "Volle Lippen."
Wir O___o
Lehrerin "Äh. Naja. Die Vorlieben weichen schon mal ab..."
Alle *lol*
A. "xD Ich mag das nich', wenn Männer keine Lippen haben."
Ich ^^;





Gemeinschaftskunde -> Marktwirtschaft.

Herr D. "Na dann. Erzählen Sie doch noch einmal, was wir letzte Stunde gelernt haben."
Alle *in die Luft guck*
Er o____o
Wir *Staubkörnchen zähl*
Er "Maria, kommen Sie, erzählen Sie mir was."
Ich "Wieso wusste ich wohl, dass ich jetzt dran bin?"
Er "ö.ö; Tja."
Ich ^^
Er ^^
Alle O.o
Ich "Äh. Ja. Es gibt ein Mal die Marktwirtschaft und die Planwirtschaft... *bla*"



Am Nachmittag, wir fuhren Paps zur Feier, stand ein Mann neben einem LKW auf der B6. Wir hielten an. Und er zeigte einen Zettel mit einer Adresse, woraufhin Paps zehn Minuten damit verbrachte mit diesem Mann, der kein Wort Deutsch sprechen konnte, einen günstigen Weg für den übergroßen LKW zu finden. (Im Hintergrund fummelte Julius an dem Taschenanhänger von Mumschki herum, welcher ständig sagte 'Ich bin Kläuschen, das schwule Mäuschen.' und 'Ich hol gleich meinen Schniedel raus.' und 'Das gibt lecker Schmäuschen.' und das machte die Situation irgendwie besonders irreal.)
Es stellte sich heraus, dass der arme Mann aus Estland kam.








~...to join the army...~
15.12.07 00:13


Noch eine Woche.
Die ich mit Schule zubringen werde. Am Freitag ist Annett dann da. Bis dahin müsste ich nach Möglichkeit mal mit Mumschki einkaufen fahren. Weil. Ich wirklich keine Ahnung habe, was ich meinen Schwestern schenken soll. Was gibt man auch erwachsenen Frauen? Einen Schnellkochtopf?! >.<

Heiligabend dann in gemütlichster Runde mit Oma und Opa und den Hunden.

Einen Feiertag mit Claudia und Anhängseln. Und einen für spazieren gehen oder ähnliches.

Und dann ist schon fast Silvester.


Dieses Mal möchte ich so viel Zeit wie möglich mit Annett verbringen.






~...ohio...~
16.12.07 15:20


"Maria! Nehmen Sie den Spiegel und schauen Sie. Sie müssen seitlich, genau so, und dann nach oben hin putzen. Das Zaaaahnfleisch, genau so, muss mit gebürstet werden, sehen Sie?"
-
"Chnchnnn."




Es ist schön, wenn das Schloss einfriert. Man seufzt. Flucht stumm gen Himmel. Schaut ein Mal links und ein Mal rechts und bückt sich, den Hintern auf die Straße gestreckt und hauche gegen das Metall. Hhhhhh. Und noch einmal. Hhhhhhhhhh. Und man versuche. -> Ist Gott gnädig, so funktioniere bereits das Herumdrehen des Schlüssels. Aber meist ist der Mann sadistisch. -> Also das Ganze noch einmal! Yeahrrr.
Njo.
Schöne Sache.


Ich entdecke nach und nach die Bandbreite der Macken an Harald. Das Schloss ist die eine Sache, dafür kann er ja nichts. Aber dass der Schlüssel im Zündschloss verkantet. Naaaa, das könnte er mal lassen. Und dieses fürchterliche Geklapper. Und die Bremse hat ein merkwürdiges Eigenleben manchmal. Und mit der Beschleunigung aus dem Stand ist es auch recht unterschiedlich. Je nach Gefühlslage so ungefähr. ê__e
Vom Radio will ich gar nicht erst sprechen...
Und vom Anlaufen der Scheiben auch nicht. >.<






Herrje.





~...wenn isch nisch so breit wär...~
17.12.07 21:01


Schlechte Dinge träumt man, wenn man mit schlechten Gedanken einschläft.
Ich war. Auf dem Rücksitz und die Landschaft, die an mir vorbeizog war karg. Staubig. Neben mir ein Freund von Paps. Ich weiß, wer es war. Doch will ich es weder aussprechen noch schreiben.
Wir fuhren und ich sah aus dem Fenster, als er zu sprechen begann. Wie hübsch ich aussah, welch liebes Mädchen ich war. Fleißig und rücksichtsvoll.
Er stank. Nicht nach Schweiß oder nach den üblichen widerlichen Gerüchen.
Er stank nach Mann. Herb.
Und als er mir an die Beine fasste, mit groben Händen und fixiertem Blick, jammerte ich nach Paps, ich schrie lautlos.
Wir hielten sofort. Und ich riss die Tür auf, hetzte aus dem Sitz. Trockene Erde wirbelte unter meinen Schuhen auf.
Und Paps verpasste dem Mann zwei Schläge und trat ihm ins Gesicht. Er lag auf dem Boden und die einzige Angst, die ich spürte, war, dass das vorbeifahrende Auto halten und uns Ärger bringen könnte.

Mir saß der Ekel wieder so tief, dass ich ihn den ganzen Tag nicht loswerden konnte.











~...at the eye of the storm...~
18.12.07 19:54


Gewisse Dinge. Kann ich nicht oft genug aussprechen, obwohl ich sie ganz und gar verschweigen sollte. Sie platzen früher oder später heraus. Und ist es ein Mal passiert, passiert es wieder. Und wieder. Und noch einmal.
Bis ich es endlich kapiere.
Bis ich genug davon habe.
Oder bis sich eine Lösung findet.

Oder mir endlich jemand ins Gesicht schlägt und sagt 'ES REICHT!'.


Die Spiegelung meiner selbst in der Fensterscheibe ist nur schwarz und weiß. Ich habe ein wenig Angst, wieder dazu zu verkommen. Zu schwarz oder weiß. In meinen Gedanken und Emotionen.
Ich möchte kunterbunt sein, zwar entschlossen, tolerant, und in der Lage objektive Kritik zu üben.


Standhaft.



Denn ich stehe. Ich stehe und hebe den Blick.







~...to declare his devotion to her...~
19.12.07 23:55


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung