photo DSCF3169_zpsa723161f.jpg


Ein schwerer Traum.
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Chlorophyll
  Papier
  Holz
  Stein
  Eisen
  Baumwolle
  Porzellanscherben
  Wachs
  Pudding
  Lena
  Du zögerst?
  Porzellan
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 



https://myblog.de/eeroismus

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Erstaunlich. Ich habe so viel zu erzählen. Und so wenig Lust dazu.




Früher war das anders.




~...wie alles geht...~
3.3.08 19:02


Meine Laune. Wechselt ständig.
Manchmal hab ich sogar Blackouts. Nach denen ich mich frage... was zur Hölle mich geritten haben muss, sowat Beknacktes zu sagen.
Ick weiß nich'. Ick kann's nur immer wiederholen: Ick brauch ne verflixte Pause von dem ganzen Zeuch.

Ick wöllt einfach mal wieder rumliegen, ohne zu schlafen. Herrje.



Det Vorstellungsgespräch lief. Es lief. Und es war nicht schlecht. Ich war erstaunlich wenig aufgeregt unter den Blicken dieser Leute. Mein Kopf war frei und meine Hände lagen ruhig in meinem Schoß.
Ebenso fuhr ich gestern durch die Stadt und dachte mir plötzlich 'Mh. Irgendwie ist mir sogar kackegal, dass mir schon wieder so ein Arsch fast hinten drauf fährt.' An den Ampeln war mächtig viel los. Die Fußgänger rannten über die Straßen, wie sie grad Bock hatten und ein Fahrradfahrer legte sich flach.

Dadurch weiß man die Ruhe auf Landstraßen zu schätzen.

Das dacht ich mir. Und damit war det erledigt.


(Wie ausgebrannt bin ich eigentlich...?!)



Morgen vier Stunden Bio-Vorprüfung. Dann GK-Test. Montag ein Eignungstest, der sich als sinnlos erwiesen hat. Ich weiß nicht mal, ob ich ihn überhaupt machen darf.
Am 19. dann der bisher entscheidenste Tag meiner Bewerbungsscheiße.



Trotz der zwei recht heftigen Egoknicks der letzten vier Wochen...



Naja. Ich will nicht sagen, dass es mir gut geht. Ein Kopfschmerz quält mich und ich kann mich nicht daran erinnern, wann ich das letzte Mal einfach aus Langeweile fern gesehen habe.

Aber so ist das. Ich sollte mich sowohl dran gewöhnen als auch in Akzeptanz üben. Obwohl mir noch immer. Das Wort Selbstständigkeit nicht gefällt. Gar nicht. Weder halb noch ganz. Hoch noch runter. Oder rückwärts. Oder mit Sahne. Kakaobohnen aus Indien. Oder so.





Und heute Morgen nach dem Duschen stellte ich mich auf die Waage und stellte fest, dass ich. 14 Kilo abgenommen habe in den letzten Jahren.
Ich möchte nicht dürr sein. Genau so ist es richtig. Ich müsste trainieren, darüber bin ich mir bewusst. Meine Haut ist überfordert. Aber. Man. Mal sehen. xD Warten wir mal ab, nech. Gucken wir mal, was wird. Nech.
Muahaha.
Wat 'ne Scheiße. Im positiven Sinne.

Ick hab so viel mit Scheiße zu tun, man, Scheiße und Kacke und Gefurze und Rülpsereien. Ein Wunder, dass mir noch kein Schwanz gewachsen ist. Manchmal hab ick schon richtig den Drang, mir die Eier zu kraulen, ey.
So viel Männlichkeit ist teilweise nur schwer zu ertragen.
Es ist echt wahr.
Furze und Gerülpse, man. Alter, ey.
Ick find meine Möpse schon selbst richtig geil, Alter.




Boah.



Nix wie ins Bett. Ich brauch Urlaub.





~...you're so close...~
6.3.08 23:36


Diesen Nachmittag brachte Claudia einen Apfelkuchen. Der schmeckte sehr lecker zimtig.

Danach gingen alle nach draußen. Nur Julius. Stiefelte allein wieder in die Wohnung. Und schaute dann mit dem kleinen Kopf an meiner (kleinen) Brust Lucky Luke.
Kinder sind einnehmend.
Ich bin eben alles andere als ein Misanthrop.





~...gar keine Gelegenheit...~
8.3.08 23:31


Auf den Baumwurzeln sitzend, wartete ich darauf, dass die Pferde wieder ihre Kreise ziehen. Wollte sie beobachten und dann in aller Ruhe gehen.
Aber sie gingen nicht.
Linus nicht mal einen Meter von mir weg.
Mit seiner weichen Nase stupste er immer wieder, wühlte an meiner Jacke nach Fressen, nach Händen, die ihn streicheln. Mit den kleinen Hufen schubste er mich, nicht grob, nur bettelnd.
Wie ein Hund, ganz und gar.
Und Talent, ziemlich erstaunt von so viel Menschenliebe, kam immer wieder nachschauen. Ihr war das nicht geheuer. Und als Linus, mit dem Maul voller Heu, in meinen Haaren herumfuhrwerkte, musste sie endgültig und ganz nah gucken, was -zur Hölle- an mir so interessant ist. Und ich sah nur noch Pferdebeine und Nüstern.




~...nicht selbst suchen...~
9.3.08 16:09


Der Eignungstest bestand aus drei Aufgaben. 1. Geometrie, 2. Gestalten von etwas Beliebigem aus Stofffetzen und 3. Gestalten eines Plakates zu einem mich persönlich betreffenden Thema.
Letzteres hielt ich erst für das Schwerste, doch... es fiel mir merkwürdig leicht. Die zwei Bilder waren so schnell gezeichnet, dass es mich direkt erschreckte.
Aus dem Stoff. Nunja. Ich wollte keine Blume basteln. Und keinen Schmetterling. Nicht irgendsowas Weibisches, Kitschiges, das einfach nur niedlich aussieht.
Also machte ich eine Kirche. Das war eine Heidenarbeit. Rumgefummel und Gemurkse.
Letztlich war sie reichlich windschief. Aber sie hatte auch ein Kreuz auf dem Dach und Fenster und eine große Tür.
...
So groß wie eine Hand. Um es mal ins Verhältnis zu setzen.


Drei Stunden waren zu wenig. Und die Leiterin dieser Veranstaltung roch sehr nach Parfüm. Immer, wenn es mir in die Nase kam, fühlte ich mich unbedeutend und schäbig.
Und selbst unter den Design-Schülern, an denen ich vorbeilief, fiel ich auf.



Dann. Noch zehn Minuten Mathe. Und die Klasse war sehr unruhig und aufgedreht. Als ich Mr. Stolpen im Auto darauf ansprach, runzelte er wütend die Stirn und sagte 'Du kannst es wohl nicht sehen, wenn ich mal glücklich bin?!' und daraufhin war ich so baff, dass ich mit offenem Mund aus dem Seitenfenster stierte (damit er es nicht allzu sehr mitbekam...).
Als ich dann doch etwas rausbekam, lachte er. Und winkte ab.
Mir war gar nicht danach. Ehrlich nicht. Oh man.
Sein Auto brummte schnöde, als er von meiner Einfahrt wegfuhr und eben jene kam ein pinkes Plasteosterei gekullert. (Und. Ich weiß wirklich nicht, was mir Gott mit diesem offensichtlichen Zeichen sagen möchte.)






~...mit verrückten Einfällen...~
10.3.08 19:36


Gestern also, am Nachmittag, rief die gute Frau wegen dem Eignungstest an.

"Herzlichen Glückwunsch, Maria, du hast bestanden. Du kannst sehr gut zeichnen."

ö__ö


Dann fragte sie mich gleich nach dem Abschluss des Vertrages. Oh man. Was mich direkt ins Stottern brachte.
Natürlich.
Würde ich gern an einer Modeschule lernen. Natürlich! Aber. Das wären zwei weitere Jahre in denen ich meinen Eltern finanziell zur Last falle. Damn it.
Ich muss abwarten. (Und damit riskieren, dass die Klasse voll wird, ohne, dass ich mit drin bin...)




Am Abend war die Geburtstagsfeier von Onkel Klaus. Knapp 60 Leute waren da. Großes Trara. Ich fuhr die Eltern nur hin. Und holte sie nachts wieder ab. Nach einer Stunde Wartezeit im eiskalten Auto. Unangenehm, möcht ich meinen. Zudem war ich hundemüde.




~...control my mind...~
12.3.08 18:13


Buntstifte.







12.3.08 20:14


Ein neuer Vorstellungstermin am 1. April.






~...in secret places...~
13.3.08 19:44


Mr. S. und ich steigen ins Auto.
Wir fahren.
Er o.o
Ich *aus dem Seitenfenster guck*
Er o.o;
Ich "..."
Er "Ja."
Ich "..."
Er "Was ist los?"
Ich "Nichts."
Er ~___~
Ich "..."
Er ~_________~
Ich "... Du hast heut wieder nur rumgestänkert."
Er "o.o Die anderen stänkern auch."
Ich "Was ist das für eine Rechtfertigung?!"
Er "Naja! ... *rumfuchtel* Marco und Gabi, die zanken doch nur!"
Ich "Gabi furzt auch den ganzen Tag. U__U"
Er *lol*
Ich U.U
Er "*mir den Kopf tätschel* Sei nicht mehr böse."
Ich "Du warst gemein."
Er ">.< Was rechtfertige ich mich überhaupt?!"
Ich "..."
Er "..."
Ich "..."
Er "Was hab ich denn gesagt? Nur das mit den dreckigen Fingern..."
Ich "Ha!"
Er "Aaaah! >__< Du bist furchtbar!"
Ich "Furchtbar."
Er "Was rechtfertige ich mich überhaupt!?"
Ich "..."
Er "Mpf."
Ich "..."
Er *mir noch mal über den Kopf streichel*
Ich "... Du klappst immer den Ascher zu, wenn ich einsteige."
Er "ò.ó Ich kann den auch offen lassen!"
Ich "Das war Lob. Keine Kritik."
Er "Achso. o.o"
Ich "Ich wollt sagen, dass das nett von dir ist. xD Du denkst, dass ich kritisiere, sobald ich den Mund aufmache, was?"
Er "o.o Berechtigt."
Ich "Ich bin an deiner Weiterentwicklung interessiert."
Er "Ach Quatsch."
Ich "Sag nicht immer Ach Quatsch. Das ist... respektlos. >.<"
Er "Ach Quatsch. xD"




Pause.
M. "Gabi steht auf behaarte Negerschwänze."
Wir o___o;;
Mutti *kringel vor lachen*
S. "Im ernst? :D"
Gabi "Mhm. U__U Maria auch."
M. "Echt? Maria, du stehst auch auf behaarte Negerschwänze?"
Ich "Ausgerechnet behaart... ~.~"
M. "Richtig dicke... >.< *nach den richtigen Worten such* ... boaaaah..."
Mr. S. "Maria steht nicht auf sowas."
Mandy "Und er muss es wissen. Heut früh im Auto, da ging was, häh?!"
Mr. S. "Was denkt ihr, warum die Scheiben getönt sind?!"
M. *sich noch ein wenig daran aufgeil*
Mutti zu mir "Das geht mal wieder unter die Gürtellinie hier."
Ich "Mhm."
Sie "Wir könnten auch mal über was anderes reden."
Ich "Titten?!"
Sie x'D





[...]









~...rolling up the walls...~
14.3.08 23:54


Gestern.







Freitag. Gemeinschaftskunde.
Herr D. "Nächsten Freitag ist Feiertag. Und nach den Ferien bin ich nicht da, also-"
Ich "Herr D., wo sind Sie denn da? ó__ò"
Er "*bereits zu einer Antwort ansetz* Da werde ich mit-"
Wir ö.ö
Er ">.< Maria! Jetzt hör aber mal auf! Als ob euch das interessiert!"
Alle *lol*
Ich ó.ò
Er "U__U .... Ich... habe einen Termin, okay?!"
Ich "Wie Schade..."
Er ">.<; Ich werd noch mal verrückt wegen dir!"
Ich "^^ Wieso?"
Er *argh*
Ich "Ihr Hemd steht Ihnen übrigens ausgezeichnet."
Er "DAS musste jetzt noch kommen..."



Mathe. Wir sind allein. Unser Aufsichtslehrer rennt im Schulgebäude herum.
Ich *Nase schnaub*
Alle "..."
Ich *weiterschnaub*
Alle "..."
Ich *mir die Seele aus dem Leib schnaub*
Lehrer "*Tür aufreiß* Was ist denn hier für ein Krach?! ê_e"
Alle *auf mich zeig*
Ich Ö.Ö




Physik. Am Anfang des Jahres haben wir die Wirkungsweise des Rammbärs ausführlich besprochen. Mittlerweile sind wir bei Elektrizität.
Lehrer "*Schaltkreis anzeichne* Und was ist das für ein Bauelement?"
Wir o__o
Mr. S. "Der Rammbär."
Alle xD
...
Lehrer "Um einen Wechselstrom zu erzeugen drehen wir..."
Mr. S. "...den Rammbär..."
Wir XD
...
Lehrer "Und wir setzen eine...?"
Ich "Spule ein!"
Er "Richtig."
...
Lehrer "Und wieder setzen wir eine...?"
R. "Spirale ein."
Alle O.O
Lehrer "Nicht ganz..."
...
Lehrer "Und damit haben wir KEINEN Rammbär, sondern?"
Alle o.o;
Lehrer "..."
Wir "..."
Lehrer "Richtig! Einen Trafo... U__U"
...
Lehrer "Und die Kurve des Gleichstromes ist gleich..."
Ich "Drei Brüsten nach oben."
Alle xD
Ich "Und der Wechselstrom zwei Brüste nach oben und eine nach unten. ^^"
Lehrer "... Richtig."
...
Lehrer "Wo wir wieder bei welcher Formel wären?"
Ich "Pokemon1 ist gleich Pokemon2!"
Lehrer "Richtig. Und... *bla bla*"
Alle o.o;
Mr. S. "Der passt sich schon deiner Sprache an..."
Lehrer "Naja, was soll werden. Immerhin hat sie Recht. U_U"


Pause.
Ich "Küss mich, ich bin ein Huhn!"
S. "Nee, du hast Schnupfen."
Ich ~.~




Mutti, S. und ich sitzen allein im Klassenzimmer während der Pause.
Der Physiklehrer der Hauptschulklasse läuft mehrmals im Gang vorbei und schaut nie ins Zimmer.
Ich "Er beachtet mich nicht... Q__Q"
Mutti "Wer?"
Ich "Der Physiklehrer."
Er *wieder vorbeilauf*
Ich "Siehst du?! *buhu*"
Mutti "Wat? Der Herr H.?!"
Ich "Ja, genau."
Mutti "Du stehst auf Herr H.?! Der wohnt zwei Häuser neben mir... >.<"
Ich T____T
Mutti "An dem ist doch nichts dran. ô.o"
Ich *buhuhu*
S. "*mich streichel* Ärger sie nicht noch. Sie ist doch so verliebt... ^^;"
Mutti o__________O;;;
...
Mutti "*sich beruhigt hat* Er sieht mich nicht, er sieht mich einfach nicht..."
Ich "Ohja. Ich werde unter seinem Fenster singen! Ö.Ö"
Mutti "Oh nee, das hör ich dann auch. ~__~"
Ich "Ich habe diesen Entschluss gefasst! Ich werde diesem dünnbeinigen Mann meine Zuneigung gesanglich untermalend ausschütten."
S. "Ausschütten?"
Ich "Mindestens!"
S. "Ohje. ö.ö;"










~...if there's nothing in it...~
18.3.08 13:05


Gestern schlief ich abnorm schlecht. Unglaublich.







In einer Zeitspanne von zwei Wochen. Bin ich da vermissbar?














~...I can't be as sorry as you think I should...~
18.3.08 22:33


Mh.










Ein dummes Huhn bin ich sowieso.
20.3.08 13:07


Nun ist es eine ganze Woche.



















~...zeitunabhängig...~
21.3.08 13:52









Direkt nach dem Aufstehen fuhr ich nach Bischofswerda, um Mumschki von der Arbeit abzuholen. Ihr Auto war am Morgen stehen geblieben, weil Paps statt Benzin Diesel getankt hatte.
Als sie so erzählte, hörte ich ihr mit solcher Aufmerksamkeit zu, dass ich an einer grünen Ampel hielt.
Natürlich hupte sofort ein wütender Mann mit Schnauzer. Verzeihen Sie. Sie wütender Mann mit Schnauzer, Sie.


Meine Grippe scheint tatsächlich langsam ihr Ende zu finden. Nach einer Woche und drei Tagen. Thank you.


Zudem habe ich eine Benachrichtigung von der Städt. Bibliothek erhalten: Herzlichen Glückwunsch zum bestandenen Eignungstest. Wir laden Sie herzlich zu einem Vorstellungsgespräch am Bla in Dings Etage 2 ein. Gefälligst.
Ich freue mich sehr.
Det heißt. Am 01.04. Eignungstest inklusive Vorstellung am Fraunhofer Inst. und zwei Tage später noch det. Und. Wenn sich dann die Slub mal bequemen könnte, etwas in die Wege zu leiten, steht meiner dringenden Entscheidung bis Mitte April doch nichts mehr im Wege, nech?

Es ist schon recht bedeutungsschwanger. Welchen beruflichen Weg ich einschlagen werde.

Zwischen Modeschule und Ausbildung als Bibliothekarin.




Und wenn es dann los geht, das wird im August sein, ist er nicht mehr da. Auf was soll ich mich verlassen, wenn nicht auf die Wirkung seiner Simpsons-Witze, die ich nicht verstehe?


Ich kann dem nur mit Sarkasmus entgegentreten.


















Es wird nie wieder so sein, wie jetzt.








~...and make it better...~
25.3.08 01:11


Das jüngste Gewitter, gestern gesehen, halte ich für einen wirklich guten Film. Sonderbar, ohne Frage.
Aber so absolut passend für die Gesellschaft. Absurd und voll Einsamkeit und Distanz zwischen den Seelen. Jede Figur war dramatisch, jede für sich und alle ein bisschen anders.
Ein dicker, kleiner Mann, der Blumen bringt. An der Tür seiner Angebeteten klingelt, die sie ihm öffnet, nur um sie direkt vor seiner Nase sofort wieder zuzuschlagen und die Blüten dabei einzuklemmen. Das sah man bereits in der Vorschau des Filmes.
Doch wie er dann unten steht und tränenlos vor sich hinheult. Dem ganzen noch mit Ton die Krone aufsetzt, als der Postmann kommt und er wimmert 'Niemand versteht mich!', das war so fantastisch.
Oder eben jene Frau, die sich von der Mutter seines Freundes bedienen lässt und sie sadistisch schimpft, weil diese ihr alkoholfreies Bier vorsetzte. 'Sadistisch bist du, zu verlangen, dass ich die Welt nüchtern ertragen muss!'
Oder die Stelle mit der Straßenbahn. Menschenmassen steigen aus und laufen vor der Bahn über die Gleise. Diese bimmelt, um die Abfahrt anzumelden, woraufhin es den Leuten nicht etwa einfällt, zu warten. Stattdessen rennen sie nur noch schneller und gedrängter im Wege herum.

Merkwürdig, ohne Frage, aber einfach nur grandios.




~...ich bin ein Schwan...~
27.3.08 16:35


Mit einem 'Endlich...' begrüßt zu werden, ist auch mal ganz nett.


Ich bin recht erwartungsfroh, was die kommende Woche angeht. Mögen sich nur meine physischen Schwächeanfälle legen.





~...ist anderen egal...~
29.3.08 14:37


Mein Zimmer ist wieder reichlich wüst. Ich werde mir dann etwas Kurzärmliges anziehen und aufräumen.
Diese Nacht kam ich halb zwei nach Hause, hörte noch ein wenig Musik über Ohrstöpsel und schlief dabei ein. Ich schlief bis gerade eben. Durch die Zeitumstellung wirkt es noch länger.
Ich träumte von Schwierigkeiten in der Schule. Eine Fünf im Kunstunterricht. Und eine Vier in Deutsch. Das Schlimmste an diesen Träumen ist (ich habe sie jetzt fast jede Nacht gehabt), dass alle anderen besser sind. Und dieses Gefühl nicht zu begreifen, warum ich versagte. Ich gebe mir die größte Mühe und bin trotzdem übermäßig schlecht. Es zerreißt mich so sehr, dass ich in diesen Träumen Wutanfälle bekomme und mich mit den Lehrern anlege, schlimmer als früher, beleidigend und ausfällig werde.

Wer hätte gedacht, dass es jemals ausgerechnet der Ehrgeiz sein würde, der mich zerfrisst.


Welch Sarkasmus!


Eigentlich erfüllst du keine der Voraussetzungen, die ich an einen Freund stelle.

,sagte er gestern und irgendwie war das für mich ein Kompliment.

Ich bin alles. Und hoffentlich in sein Hirn eingestanzt.




Die Sonne ist heute unheimlich erheiternd.




~...the best tenner you've ever spent your money on...~
30.3.08 16:09


Herr D. ist mit seiner Klasse in der Jugendherberge!




Ha! Dass ich das doch noch erfahren habe... xD
31.3.08 16:06





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung