photo DSCF3169_zpsa723161f.jpg


Ein schwerer Traum.
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Chlorophyll
  Papier
  Holz
  Stein
  Eisen
  Baumwolle
  Porzellanscherben
  Wachs
  Pudding
  Lena
  Du zögerst?
  Porzellan
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 



https://myblog.de/eeroismus

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Durch die Übelkeit der letzten Tage und der Schwäche in den Beinen ist die Emotionalität, nunja, ...
Als ich ein Stück durch das Dorf lief (und das tat ich zum letzten Mal... Herrje. Wer weiß, wie lang das her ist.), fuhren drei Autos an mir vorbei, denen man auf den ersten Blick ansah, dass sie in Jugendbesitz sind. Eines von ihnen, das dritte, hupte. Am Steuer erkannte ich S., doch meine Reaktionsfähigkeit war eher müde und so schaute ich dem grünen Wagen nach und seine Freundin verrenkte sich den Hals nach mir und auf der Rückbank saßen auch noch zwei Leute, die ich -so hoffe ich- nicht auch noch kannte.
Mit dem Zwieback, von dem ich mich seit drei Tagen beinahe ausschließlich ernähre, fütterte ich zwei Schafe durch einen orangenen Stromzaun. Bis er um die Kurve gefahren kam.
Wir sahen zwei Filme und aßen Billigkekse, die erstaunlich gut schmeckten.
Auf dem Heimweg sank meine Laune kontinuierlich. Und ich hastete die Einfahrt nach oben und musste auf dem Hof innehalten, als mir die Tränen kamen.
Fürchterlich.
Warf den Waschlappen, der meine Stirn gekühlt hatte, auf den Boden und setzte mich daneben.
Der Asphalt ist vom Regen fast wieder trocken.



Meine Verzweiflung ist nicht abhängig von ihm. Das wäre eine Ausrede.



Ich bin nur so. Fürchterlich. Traurig.









Aber willensstark.

Und meine Schläge werden härter, wie er sagt. Und das sollen sie auch.



~...I look for a reason to leave rather than to stay...~



(Ich "So viel Zeit verbringst du mit mir ja auch nicht, dass-"
Er "*mich unterbrech* Nicht so viel Zeit?!"
Ich "Dass es dich umbringen würde, in genau dieser auf Alkohol und Zigaretten zu verzichten."
Er "Jede andere Frau, mit der ich so viel Zeit verbrächte, wie mit dir, hätte mich schon geheiratet! >.<"
Ich "..."
Er "..."
Ich "Du willst ja nicht."
Er x___x *lol*)
2.8.08 02:18


Belanglose Tage. Belanglose Gespräche.
Gestern. Ein bisschen zu viel Romantik für mein völlig unromantisches Gemüt.
Daher ein Kriegsfilm zum Schluss.


Missbrauch des Balkens einer Kinderwippe.



Noch immer Fanatismus. Fragebögen.


1)Wie ist dein Name?: Maria
2)Wie ist dein zweiter Name?: Joachim.
3)Wie ist Dein Nachname?: Müller
4)Hast du Spitznamen?: Mocki, Hase, Mäuschen, Rü, Marie, Königstochter Jüngste, Genoveva
5)Wo wohnst du?: Lauterbach
6)Hast du eine(n) Freund(in)? : Nein
7)Wenn ja, wie heisst er(sie)?: ...
8)Warst du schon mal verliebt?: Ja
9)Hast du Piercings oder möchtest du welche?:
vier Ohrlöcher habe ich, noch ein oder zwei möchte ich
10)Hast du ein Tattoo oder hättest du gerne eins?: Ja, ich hätte gern eines.
11)Wenn ja, was und wo?: Am Hals, am Handgelenk und unter dem Daumennagel.
12)Wo kaufst du am meisten ein?: H&M
13)Nimmst du Drogen?: nein
14)Rauchst du?: nein
15)Wenn ja, welche Marke?: Nein!
16)Wenn du ein Mädchen bist, welche Art von Make-up benutzt du?: Grauer oder roter Kajal, Mascara, Puder und Lidschatten meist in rot oder braun, manchmal auch in grün oder lila
17)Welches Shampoo?: Billiges.
18)Sind deine Haare kurz oder lang?: lang
20)Was ist dein Lieblingstier?: Nagergetier
21)Was machst du, um Spass zu haben?: mit Bekannten treffen, Kreuzworträtsel mit meiner Mutter lösen, Filme, Comics... whatsoever.
22)Wie viele Telefone hast du zu Hause?: 2
23)Wie viele Fernseher hast du zu Hause?: 4 oder 5
24)Was ist dein Lieblingsessen?: Thunfisch mit Nudeln
25)Siehst du aus, wie eine berühmte Person: Nein
26)Findest du dich attraktiv?: Selten.
27)Was machst du meistens am Wochenende?: Ausschlafen
28)Schläfst du auf dem Rücken, Bauch oder auf der Seite?: In jeder Lage.
29)Schläfst du mit einem Stofftier?: Ja. Mit einer Kuh.
30)Schläfst du mit Licht an oder aus?: aus
31)Welches ist deine Liebling-TV-Serie?: ö__o Trashiges wie I love New York. Family Guy.
33)Welches Parfüm benutzt du?: Ich parfümiere ungern und selten.
34)Hast du ein eigenes Telefon?: Handy, ja.
35)Wenn ja, wie lautet deine Nummer?: Sie beginnt mit 0.
36)Was ist das verrückteste, was du je getan hast?: Suizidversuche?!
37)In was für Klamotten schläfst du?: Worauf ich Lust habe.
38)Welche Marke haben deine Schuhe?: Ich habe so einige Schuhe...
39)Welches ist dein Lieblingsgetränk?: Milch
40)Welche Wörter sagst du am häufigsten?: Huhn und Weihnachtsmann.
41)Bist du ein ernster, lauter, schüchterner oder fröhlicher Typ?: Laut nicht, schüchtern eher verdeckt, fröhlich nicht unbedingt... Ernst. Demnach.
42)Bist du lustig oder seltsam?: Seltsam.
43)Welches ist die hässlichste Person die du kennst?: ô.o
44)Bist du populär?: Mächtig.
45)Was war dein peinlichstes Erlebnis?: Argh. Wird nicht erzählt.
46)Wenn du drei Wünsche hättest, was würdest du dir wünschen?: Darüber würde ich gründlich nachdenken.
47)Willst du mal heiraten?: Jawohl.
48)Wenn ja, wo?: Ländlich.
49)Ist das Glas halb-leer oder halb-voll?: Halbvoll.
50)Bist du Rechts- oder Linkshänder?: rechts
51)Welche(r) Spruch/Redensart trifft auf dich zu?: Je grüner, desto schwimmt. U__U
52)Würdest du jemals jemanden betrügen?: Sexuell? Nein. Auch sonst, nein. Aber. Man musste mal fragen, nech.
53)Welcher ist dein Lieblingsname für ein Mädchen?: Hanna
54)Wenn du etwas an dir ändern könntest, was wäre es?: Meinen Egoismus.
55)Hast du schon mal versucht, dich umzubringen?: Ja.
56)Welches sind die schrecklichsten Namen?: Gibt's genug.
57)Hast du Geschwister?: Ja.
58)Wenn ja, wie alt sind sie: 27 und 31.
59)Was war das erste, was du von dem anderen Geschlecht bemerkt hast?: Das ist lange her...
60)Wonach bist du süchtig?: Heimat und Umarmungen
61)Magst du Schmuck?: Logisch.
62)Wer würdest du gerne sein?: Deeer... Weihnachtsmann. e.e
63)Wer hat es einfacher, Jungs oder Mädchen?: Jungs bis zu einem gewissen Alter.
64)Wärst du lieber groß oder klein?: groß
65)Feierst du viel?: Nein.
66)Was war das verrückteste das du je getan hast?: Immer noch die Suizidversuche.
67)Welches ist dein liebstes Schulfach?: Englisch?! Gemeinschaftskunde?
68)Wer ist die witzigste Person, die du kennst?: Der Herr D.
69)Welche Zeit ist jetzt?: 00:58
70)Möchtest du studieren?: Nein
71)Wenn ja, was?: Nein...
72)Welche Schule besuchst du?: Modeschule.
73)Fühlst du dich wohl in deiner Klasse/Stufe?: Noch nicht...
74)Schläfst du viel?: Ja.
75)Bist du ein Tag- oder ein Nachtmensch?: Nacht.
76)Kannst du Liebe definieren?: Ja, ich denke schon.
77)Wie oft duschst du?: Wenn ich miefe, dusche ich. Punkt.
78)Kommst du gut mit deinen Eltern klar?: Ja.
79)Hast du sie schon mal angelogen?: Äh... Jah.
80)Wenn ja, wieso?: Um Streit zu vermeiden.
81)Wieviele Zimmer hat dein Haus/Wohnung?: Ein dutzend und noch paar mehr.
82)Was willst du werden?: Bekleidungstechnische Assistentin, so wie det aussieht, wa.
83)Bist du schon mal geflogen?: Ja
84)Wenn ja, wie hat es dir gefallen?: Es war nett.
85)Fluchst du viel?: Geht so. Nicht aufdringlich.
86)Hast du schon mal geglaubt, du müsstest sterben?: Ja.
87)Wenn ja, wo und warum?: Weil ich genug Tabletten schluckte...
88)Hast du schon mal ein UFO gesehen?: Womöglich. 0.0
89)Welches sind deine Lieblings-Blumen?: Mit Blumen hab ich es nicht so.
90)Wie sieht dein Zimmer aus?: Sehr rot und gelb.
91)Wie würdest du dich selber beschreiben?: Langweilig.
92)Welche Religion hast du?: Eine seltsame...
93)Glaubst du an Wiedergeburt?: Nein.
94)Glaubst du an schwarze Magie?: Nein
95)Hast du es schon einmal ausprobiert?: Nein
96)Glaubst du, dass eine Person für eine Andere bestimmt ist?: Nein
97)Glaubst du an Liebe auf den ersten Blick?: Nein.
98)Welche Farbe hat deine Zahnbürste?: Rot-weiß.
99)Welches ist deine Lieblingsfrucht?: Kirsch-Eh.
100)Welches sind deine Lieblings-Süssigkeiten?: Kaubonbons und Schokolade.
101)Welches war dein schönster Tag in deinem Leben?: Als wir Papst wurden! >.<
102)Warum?: Weil... ähm... du weißt schon.
103)Bist du *Mamma's kleiner Engel*?: Ähehe. Nee.
104)Spielst du ein Instrument?: Ein bisschen.
105)Hast du AOL?: Nee.
106)Trägst du gerade jetzt Nagellack?: Ja.
107)Wenn ja, welche Farbe?: Knallrot.
108)Wie viele Ringe/Armbänder trägst du?: Einen Ring, zwei Armbänder
109)Bist du müde?: Geht so.
110)Hast du Narben?: Ja.
111)Hast du jemals wegen jemandem des anderen Geschlechts geweint?: Dafür gibt's diese Schwanzträger doch.
112)Magst du Lollis?: Klar.
113)An was denkst du gerade jetzt?: An einen Penis.
114)Ohne zu schauen, was für Unterwäsche trägst du gerade jetzt?: e__e Da muss ich überlegen... Rote Panties. Und einen rosa BH mit schwarzen Punkten und zwei Schleifchen an den Trägern.
115)Was bringt dich zum Lachen?: Vieles.
116)Mit wie vielen Kissen schläfst du?: Fünf oder so.
117)Was war dein schlimmster Alptraum?: Ich habe viele verschiedene. Aber die, in denen man wegrennt, ohne voranzukommen, die finde ich sehr belastend.
118)Welches Geheimnis kannst du mir hier verraten?: Meine Füße sind dreckig.
119)Was am anderen Geschlecht verstehst du nicht?: Ihre tiefe Liebe zu dem Stück Fleisch zwischen ihren Beinen.
120)Was am selben Geschlecht verstehst du nicht?: Ihre Liebe zu dem Stück Fleisch zwischen den Beinen des anderen Geschlechts. Ò__Ó
121)Welche Ferien magst du am liebsten?: Winter?
122)Warum?: nette Jahreszeit
123)Welche Werbung magst du am liebsten?: Welche mit fescher Musik.
124)Welche Werbung kannst du nicht ausstehen?: Fantasielose.




~...I'll stay 'til I'm found here, sleeping...~
6.8.08 01:31


Im Fernsehen spucken sich Leute ins Gesicht.



Er "Du bist asexuell."
Ich ô__o
Er "Nein, wirklich. Ich wette, du hast keine Triebe. Als einziger Mensch dieser Welt."
Ich "Wieso denkst du das?"
Er "Du bist... engelsgleich. Und Engel sind geschlechtslos... e__e *ganz ernsthaft*"
Ich "... Was jetzt. Körperlich?"
Er "Naja, auch, aber so... mental. Mit deinen moralischen Gründen und... Mh..."
Ich ö.ö
Er "..."
Ich "Äh..."

Nun. Ja.
Ich sah... Herr Tylla auf dem Markt in Bautzen. Das war eine Begegnung der seltsamen Art. Er sah einmal zu mir. Doch. Schien mich nicht zu erkennen und aß weiter sein Eis.
Dicker ist er geworden. Sah schon mal besser aus, der Herr Psychologe.




~...that you could do to somebody...~
8.8.08 21:38


Auf dem Parkplatz sah ich einen Fuchs. Als ich auf der Bordsteinkante saß, hörte ich zwar eine Gruppe Jugendlicher lachen, auf der anderen Seite, wusste aber dennoch, dass.

Eine Wanze krabbelte zu meinen Füßen, kehrte aber auf der Stelle um, als ich sie anstupste.
Dann begann es zu regnen.




Auf der Autobahn verlor ich das Teil am Auspuff, das Harald schnarren ließ beim Gas geben.

Das ist eine Art Besonderheit, die mir da verloren gegangen ist. Um die keiner weint.
Außer mir.
Ich weine eben um alles, was verloren geht.









~...und dann musst du noch einen Moment länger warten...~
11.8.08 23:54


Was ist teuer bei dir? 3,59 Euro die Zehnerpackung Pinsel?!







Irgendein Hintergrund ist besser als gar keiner. Dachte ich mir. Und malte Buchstaben und Punkte.




Der Dude würde in einen belanglosen Comic über eine desorientierte Bahnfahrt passen. Und er lächelt irritiert und aufmunternd, um anschließend lässig in einem Bus gen Altstadt zu verschwinden. Sein Text: "Aha."





Die nackte Frau, die unsauber mit Buntstiften vergewaltigt wurde. An ihrer Stelle bräuchte ich auch Schlaf.





Zum Thema 'Nutzlose Buntstifte' und 'Ausreden für Unfähigkeit'. Farbgefühl ist erlernbar.

Wegen dem unaufgeräumten Schreibtisch... Das blaue. Ist eine Regenjacke in Mülltütenverkleidung.




Das Verschwommene macht es nicht besser. Welch autobiografisches Bild.



Ach... *sfz* Verdammicht.





Der derzeitige Versuch. Eines künstlerischen. Werkes? Man sollte erkennen. Dass ihre Haut aufgerissen ist und Blumen herauswachsen. Man sollte kleine Blutbahnen erkennen. Sie trägt einen Schleier. Daran muss ich noch arbeiten. Experimentell...
Schatten.
Die Nase ist enorm überarbeitungswürdig.




Beinahe alle zwei Tage. Zum Kekse und Schokolade und Nudeln essen.
Zum Wange an den kalten Beinen kühlen und dem perfiden Einschlummern.
Auf der Treppe kullerten die Tränen. Tablette vergessen gehabt. Und Druck von außen.
Aber zwei verwischte Augen und fünfzehn Schniefer später, saß ich im Auto und freute mich auf mein Bett.





(Zum Thema Bilder-Upload. Fuck it. Man sollte sich nicht auf fremde Seiten verlassen...)


~...seem to be the most likely to perform with them...~
14.8.08 17:57


Ihr werdet eingeh'n wie die Primeln.


Grillfeten und sowas. Am laufenden. Band.






Dat Tor is' über sieben Meter breit, dat wird ja wohl reichen.
18.8.08 21:48


Im Keller schnarrt der Bohrer. Ich weiß nicht genau wieso, aber. Die Heizung wird neu gebaut.
Ein Werk von wenigen Tagen, wie Paps meinte.
Er riss die Holzverkleidung im Gästezimmer herunter. Das Sofa ist feucht, meint er. Wir werden es also wegwerfen.
Als Gästezimmer ist der Raum auch nur begrenzt zu gebrauchen gewesen -schon immer.
Wir werden ein paar Regale hineinstellen. Die Wände mit hellen Farben streichen. Der Boden ist noch gut.

Ein Tisch zum klappen. Ein Drehstuhl. Neue Fenster. Ein Arbeitsraum für mich. Unglaublich.

Wir sind nur noch zu dritt, da können wir uns die Räume gut einteilen. Meinte Paps.


Seltsam. Das Gefühl, das ich habe.



Werde ich respektiert? Kann das sein...



Es schüttete. Die Blitze um die Burg waren ein Schauspiel. Wunderbar.
Aber ich klemmte mir den Daumen ein, als ich den Schirm schloss. Es schmerzte und ich achtete nicht darauf. Beschmierte seinen Türrahmen mit Blut, als ich die Schuhe auszog.




Kann mich gar nicht daran erinnern, wann ich das letzte Mal ein Pflaster trug. It's magical. In unordinary ways.













~...treiben Ses nich' auffe Spitze, det sach ich Ihn'n...~
20.8.08 16:24


Das Zuckertütenfest wurde großflächig besucht. Viele Ansprachen. Ein Schüler verlor sich direkt in seinem Gefasel über Auslandspraktikum und. Nun. Aneinandergereihten Satzstückchen, auf die man kaum mehr hörte. Ein angenehmes Gebrabbel, einschläfernd. Herrje.
Dann die Modenschau. Ein Grüppchen neben uns feixte. Über die Posen. Auch über die Kleider.
Ich sah mir das Ganze an und es legte sich die Gewissheit auf meinen Magen, dass. Ich in einem Jahr das gleiche da oben auf der Bühne abziehen werde.
Das erste Mal werde ich an einer Kollektion teilhaben bereits Anfang 2009.

Daraufhin fand man sich klassenweise in den zugeteilten Zimmern ein. Meine. Besteht aus 16 Mann. Mädchen, die auf den ersten Blick fürchterlich gleich aussehen. Und zwei Jungs.

Die Klassenlehrerin ist eine dicke, schlecht gekleidete, Schneiderin. Ähm. So viel zur Oberflächlichkeit. ... Sie hat ein nettes Lächeln, mütterlich. Sehr angenehm, in der ersten halben Stunde, die ich sie beschauen konnte.

Am Montag acht Stunden. Eine zeichnerische Übung wurde vorausgesagt. Ich freue mich darauf. Bin sehr gespannt. - Man sagte, wir sollen Buntstifte mitbringen. Ha! (Klingt beinahe als hätte ich in die richtige Richtung geübt... )







Nächste Woche bekomme ich Besuch.


~...oh, I'm gonna buy this place...~
23.8.08 13:30


Bald.
27.8.08 21:24


Am Montag begannen die zwei Wochen von Stress, Hektik, Unsicherheit und Einsamkeit.
Ich verpasste den einen und stieg anschließend in den falschen Zug. Kam eine Stunde später an, als geplant. Sonnenuntergang auf dem Gottlöberberg. Plinsen.
Der Dienstag verlief glatt. Böse Kopfschmerzen. Acht Stunden Anstrengung unter Menschen, die ich nicht kenne, vor allem nicht beim Namen. Doch ich war bereits die, die lustige Sprüche einwirft. Die bemuttert und gern hilft.
Den Mittwoch schleppte ich mich bis zum Nachmittag. Um in der Straßenbahn den jämmerlich kritischen Punkt zu erreichen. Geheule und Rotze am Jackenärmel. Spatzen badeten im Staub. Als er kam, diskutierten wir die ganze Fahrt hindurch. Und ich sagte einiges, was ich ihm niemals sagen wollte. Wir aßen Döner. Mittlerweile weinte ich nicht mehr. Doch tat es erneut, als er wegfuhr. Ich sei das Traurigste. Und wir waren aufrichtig.
Donnerstag. Eine kleine Routine. Man kennt meinen Namen, jeder in der Klasse tut das. Bin ich auffällig? Zumindest witzig. Keine Probleme Sitznachbarn zu haben. Niemals abseits. Scheinbar nicht ungewollt. Ein sehr selbstständiges Mädchen lächelt mich an. Und ich kann nicht abstreiten, dass ich das mag und es mich stolz macht. Ein anderes fährt mit meinem Zug. Auch mit der Straßenbahn. Und so läuft sie auch noch nach der Schule neben mir her. Weil ich verlässlich bin? So unheimlich zuverlässig, freundlich. Oder vielleicht sieht sie eine Art von Coolness. Eine Partnerprojekt mit einem unheimlich hübschen Mädchen. Natürlichkeit, gewelltes, dunkles Haar. Braune Augen. Zierlich, besonders, mit einem wunderbaren Lächeln. Sehr ehrgeizig und zielstrebig. Das einzige, das mich stört.
Am Freitag war ich fast nicht mehr müde. Langweilige Stunden. Aber Gelächter in der Gruppe, das den Tag nicht allzu unerträglich machte. Am Bahnhof erkannte ich A. sofort. Es konnte nur er sein. Und so vertieft im Lesen und in der Musik, wie er war, musste ich so nah herantreten, bis ein Rockzipfel direkt in sein Sichtfeld geriet. Wir beide aßen zum ersten Mal an jenem Tag etwas Anständiges. Toastbrot mit Salami und Käse überbacken. Welch Einfallsreichtum. Sechs neugeborene Hasenkinder. Unangekündigt. Planloses Einkaufen. Ein liebes Telefonat mit Paps.
Samstag. Nur Liegen und Gekicher und wirre Ideen und Pläne mit aneinandergedrückten Köpfen. Eine überlange Pyjamaparty. Ohne Pyjama.

Und Kafka.







(Mittwoch. Leberwurst.)














Und ich schäme mich. Er sagte. What shall we do, what shall we do with all this useless beauty?


~...when you're done...~
31.8.08 21:24





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung