photo DSCF3169_zpsa723161f.jpg


Ein schwerer Traum.
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Chlorophyll
  Papier
  Holz
  Stein
  Eisen
  Baumwolle
  Porzellanscherben
  Wachs
  Pudding
  Lena
  Du zögerst?
  Porzellan
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 



https://myblog.de/eeroismus

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Sehr schlechtes Schlafen und zeitiges Aufstehen. Frühstücken, fertig angezogen, auf dem Balkon. Beginn der Fahrstunde: Punkt halb neun.

Zufriedenheit: 35 %


Man. Teilweise wollte ich aussteigen, mich vor das Auto hocken und heulen. Da Paps und Herr T. die ganze Zeit nur am labern waren, war ich einer Situation ausgesetzt, die ich einfach noch nicht kannte. Der hohe Lärmpegel, dann die Sonne, die Hitze, die sich anbahnende Prüfungsangst, das alles bündelte sich zu einem schmerzenden Knoten in meinem Bauch. Und ich fuhr rabiat um die Kurven und bremste zu heftig und erkannte einige Kleinigkeiten erst spät.
Sowas ärgert mich zu Tode. Weil ich weiß, dass ich es besser kann.
Graaaah.
Und dieses verflucht verflixte Einparken und Umkehren. Ich werd zur Sau und reiß dem Prüfer seinen Schädel vom Halse, wenn er mich das öfter machen lässt! *schon Augenzucken krieg*



Pfaaaaah. Ähem.


Morgen schaffen wir Paps zur Kur. Da ist er dann für drei Wochen.
Und es dauert nicht mehr lange, dann kommt Annett wieder nach Hause.
Und dann! Fahren wir bald nach Paris. ö.ö

Und dann ist die Namensweihe, danach Annett's Geburtstag, im August der Geburtstag von Oma im Schloss, dann Schulbeginn, Ende Oktober fahren wir nach Hamburg und dann ist Weihnachten und dann schon fast 2008! *Luft hol*
Wuhuuuuu! Dazwischen erwarte ich. Dass Muse sich noch ein paar Gigs in diesem Lande gönnen. Jawohl. ô__ô


Wuffram. >.< Mit dem telefonierte Mumschka heut. Weil ich Morgen nicht ins Büro kommen kann. *sfz*




Oh. Und es passierte heut etwas Einzigartiges und völlig Neues!







Ein Heißluftballon über Lauterbach.
Die Enten und ich wunderten uns über merkwürdiges Rauschen und als ich aufstand, ragte plötzlich ein riesiger gelber Ballon aus der Wiese direkt nebenan. ö__ö





Und er verschwand dann gen Dresden.






Und apropos Enten. Es ist. Haha. Genau das ist es.
Momentan lassen wir die Pferde auf der Entenwiese grasen. Daher konnten wir den Zaun nicht stehen lassen, haben alles aufgemacht und nun rennen die Enten frei herum. Über den Hof und alles was Grundstück ist.
Ab und zu füttern wir sie mit Brot.
Das gefällt ihnen so sehr, dass jedes Mal, wenn die mich oder Mumschka auch nur von weitem zu sehen glauben, plärrig losschnattern und sofort angerast kommen.
^^;;
Abends wollte ich noch Löwenzahn für Heidi und Kinder rupfen, kam aus dem Vorhäusel die Treppe runter und begrüßte Oskar. Die Enten hörten meine Stimme und kamen von hinten aus dem Pferdepaddock wie angestochen vorgerannt. Dann schwärmten sie um mich rum, guckten mich belämmert an, als ich ihnen erklärte, dass ich jetzt nichts dabeihatte. Und fingen eben stattdessen an, auch Gras zu zupfen. xD

Später teilte ich dann aber meine Abendbrotstulle mit den sieben Enten, dem Hund und zwei Katzen.
Dass kein Huhn da war, war nur Glück. *lol*



Zum Kaffee war Claudia bei der Babymassage und ließ Julius bei uns.
Paps *einen Kurfragebogen ausfüll*
Mumschka *ihm dabei helf*
Ich *einen Keks nehm und mal in die Stube lauf, um zu gucken, was das Kind macht*
Julius *auf dem Balkon steh, den Swivel Sweeper anstell und damit den Teppich reinig*
Ich o___o;;
Julius *kurz ausstell, die Hundedecke auf einen Stuhl ableg und anschließend weitersaug*
Ich *zurück in die Küche geh und wieder hinsetz*
Mumschka "Was macht er?"
Ich "Den Balkon saugen."
Mumschka "O__O Hä?"
Ich "Ja, ehrlich. Macht er ganz ordentlich."
Paps "Guter Junge. U_U"
Ich *nick*
Mumschka Ö.Ö




Njo.


Eine Gute Nacht wünschen:


*törööö*







Mikesch und Maria ^^





~...I don't think I can love, love, love...~
11.6.07 22:49
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung