photo DSCF3169_zpsa723161f.jpg


Ein schwerer Traum.
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Chlorophyll
  Papier
  Holz
  Stein
  Eisen
  Baumwolle
  Porzellanscherben
  Wachs
  Pudding
  Lena
  Du zögerst?
  Porzellan
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 



https://myblog.de/eeroismus

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Im Zoo mit Claudia, zwei Leutchen von gestern und einer ganzen Horde anderer aus Bühlau. (Wir waren. Acht. Plus drei Kinder. ö.o)
Mittagessen.
Ich *an einem riesengroßen Stück Kuchen kau und verzweifel*
M. "Die S. hat so mega fette Lippen, wie sie Titten hat."
Ich O_O
Claudia "Ja, warum?"
M. "Weil ich der gestern eine gesemmelt hab. Chrchr..."
I. "Hat sie nicht gespurt?"
M. "Njaaa... *bla bla*
Ich x__x
S. neben mir *zu mir schiel*
M. "Und ihre Arschbacken, die... *plapper*"
Ich ~.~
S. *kicher*
Ich "Hör auf zu lachen. Über solch dramatische Dinge lacht man nicht."
S. Ô.o? *nix check, aber trotzdem weiter kicher*


Ja. Ich war überfordert von Gesprächen über Titten, Ärsche und Fettleibigkeit. Denn in der anderen Hälfte der Gedankengänge ging es um Zigaretten. Bzw Bier.
Es fühlte sich an, als wären die Hirne merkwürdig sporadisch eingerichtet worden.
Aber davon abgesehen. Und das meine ich ernst. Waren sie freundlich und in Ordnung. Tolerant. Und das ist das Wichtigste.
Ich wollte mich auch nicht lustig machen. Viel mehr. Ist es ein Kulturschock. ^^;






Nach dem Kaffeetrinken.
Basti "Wo willst du hin?"
Ich "Muss mal pullern. Ist vorn wieder offen? Das Tor mein ich oder wenigstens die Tür? Vati war ja grad dort, aber hat er das offen gelassen, weißt du das? Oder ich geh gleich hinten rein..."
Basti o.o
Ich ö.ö
Basti "o.o Mh?"
Ich "ö.ö; ... Warum ich dir das erzählt habe, frage ich mich ebenso, wie du."
Basti *löl*
Ich "Ich glaube, ich mag dieses Deja-vu Gefühl, dass ich bei dir immer wieder erleben darf. ^^"
Basti ^^


Harald ist im Krankenhaus. Q.Q Wegen dem Thermostat. Letztens auf dem Weg nach Kreinitz schoss die Temperatur mit einem Schlag in die Höhe, wie es nicht möglich sein kann. Und als wir anhielten, die Motorhaube öffneten und warteten, schaltete sich der Ventilator nach zwei Minuten bereits aus.
Demnach kann die Anzeige nicht stimmen.
Und kaum zehn Minuten war die Temperatur wieder unten. Kann nicht sein.
Njo.
Aber der M. mit den Locken und den blauen Engelsaugen (und den dauerhaft schwarzen Händen) wird sich um ihn kümmern, um den Harald.
(Mittlerweile ist der Name richtig integriert. Gestern -> Paps "Hast du die Fenster von Harald zu?", Heute -> Claudia "Auf dem Heimweg haben wir Harald fortgeschafft und die Semmeln liegen in der Küche..." oder "Fahren wir mit Harald?" oder "Über den Regen wird sich Harald freuen." oder "Na wenigstens hat Harald Schatten." ^^ Fein ist das.)





~...mit urs und euer...~
6.8.07 22:14
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung