photo DSCF3169_zpsa723161f.jpg


Ein schwerer Traum.
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Chlorophyll
  Papier
  Holz
  Stein
  Eisen
  Baumwolle
  Porzellanscherben
  Wachs
  Pudding
  Lena
  Du zögerst?
  Porzellan
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 



https://myblog.de/eeroismus

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Zum Abendbrot gab es zwei feine Scheiben Schweinebraten mit Pfifferlingen und Knödeln. Ach! Das war übermäßig lecker. Und übermäßig viel. ö.ö Ein Wunder, dass ich so viel geschafft habe.
Draußen regnete es und durch das offene Fenster kam kühle Luft herein, die ganz sanft meine erhitzte Haut streichelte. (Poetisch, poetisch.)
Njooo.
Im Grünen Gewölbe war es. Hui. Dort erstmal reinzukommen ist. Abenteuerlich. Ö.ö
Aber dann schlägt's dir den Schädel vom Rumpf. Meine Fresse! (Scheiß die Wand an! Ist das schön hier. xD) Ein Zimmer schöner als das andere. Ich flüsterte immer nur 'Guck mal diese filigranen Formen!' oder 'Schau dir den Glanz an!' oder 'Oh Gott, ich liebe Perlmutt!!' oder 'Heilige, was ist das schön.' (Penetranz. Ich weiß.)

Absolut. Empfehlenswert.





Daaaaaann. Heute Morgen Harald heimgeholt. Mein Guter. Ich hatte Sehnsucht.
Dann ins Büro, wo mich Frau G. direkt zu Frau A. schickte. Ich also Treppe hoch, klingeln, von der alten Katze belästigt werden.
Es stellte sich heraus, dass es was Neues zu gestalten gibt. Damit fingen wir an, Frau A. und ich.
Jup.
Zwischendurch schlappten die beiden Frauen rein, plapperten herum und gingen wieder. Dann kam Benny, mit viel zu großen Gummistiefeln.
Und anschließend knallte mir Tobias fast die Tür an den Kopf, bevor er wutschnaubend erzählte, dass in Lohmen die Straße gesperrt war und er deswegen zu spät zur KFZ-Meldestelle kam.
Dieser Kerl ist gruselig und, ich wette, auch gewalttätig. Mindestens zu seinen Kissen und Kuscheltieren. Q_Q



Nach dem Mittagessen düsten wir los zum Schäfer. Ich fuhr. Harald prasselte die Autobahn entlang. Ich hörte ihn lachen, freudig glucksen, da er die Geschwindigkeit liebt. Es ist herrlich. ^^
Und ich gewöhne mich immer mehr. Hihi.

Paps ist ein guter Beifahrer, mittlerweile. Er saß daneben und lobte meine Fahrweise auf's Äußerste, während wir sangen und viel Mist laberten.

Wir warten an der dritten roten Ampel in Folge.
Ich "Die Rote Welle."
Paps "Hat man sie einmal, wird man sie nicht mehr los."
Ich "Wie mit der Erdbeerwoche."
Paps "Weißt du, wie die Männer das nennen?"
Ich "ö.ö Nee."
Paps "Da liegt der Fuchs in der Furche."
Ich "Was?! XD"
Paps xD


Paps erzählt von der Arbeit.
Er "... Aber was juckt es mich. Sollen die ihre Scheiße fabrizieren, mich noch zwei Jahre beschäftigen und dann an meinem Arsch lecken."
Ich o.o
Er "Der ihr Scheiß. Was geht es mich an. U_U"
Ich "Was geht es mich an?! *sing*"
Wir "ES GEHT MICH GAR NICHTS AN!! *plärr* xD"





~...wie viel davon kannst du ertragen?...~
10.8.07 23:33
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung