photo DSCF3169_zpsa723161f.jpg


Ein schwerer Traum.
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Chlorophyll
  Papier
  Holz
  Stein
  Eisen
  Baumwolle
  Porzellanscherben
  Wachs
  Pudding
  Lena
  Du zögerst?
  Porzellan
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 



https://myblog.de/eeroismus

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Der Tag. Begann um fünf. Ab da zuckten meine Beine und es schien mir, trotz intensivstem Starren auf die roten Hängelichterketten vom Balkondach, unmöglich erneut des Schlafes mächtig zu werden.
Bah. Dacht ich.
Hörte draußen die Stimmen von Mumschki und Paps und beschloss, die Toilette aufzusuchen.
Gut.
Mittlerweile war Paps zur Arbeit entfleucht und Mu hatte beschlossen, dass wir gemeinsam frühstücken.
'kay.

Kommen wir zum Ende vom Lied -> Ich kam erstmals eine ganze Viertel Stunde zu spät auf dem Parkplatz an. Stieg völlig gehetzt aus und rannte die drei Schritte zu dem silbernen Twingo, in dem Mr. Stolpen seelenruhig saß. 'Ich wusst' doch, dass du kommst.' mit dem Anhängsel 'Hab mir nur Sorgen gemacht, dass du wieder krank anrückst.' o.o
Äh. Jo.

Die beiden Englischstunden waren sowas von für'n Arsch. Diese Frau. Ist absolut überfordert. *sfz*
Oh. Man.
Und ich dachte Diktschnri wäre der Gipfel gewesen. NEIN! Diese Frau verändert mein ganzes Denken. >.< Blamabel hoch fünf.


Bio Arbeit -> Zwei. Beste Arbeit der Klasse. ô.o;

Frau Lehrerin "Was sind Merkmale des anderen Geschlechtes, die Sie attraktiv finden?"
Gabi "Erregte Nippel!"
Sie x______x
Wir >.<
Sie "Meinetwegen. Aber wenn Sie das in der Prüfung sagen, fliegen Sie. Das ist mal klar. U_U"
Wir ...
Sie "Also?"
Wir ...
Ich "Wir trauen uns gar nichts mehr zu sagen. *zu Mutti flüster*"
Sie xD
Frau Lehrerin "Ja nee. :D Kommen Sie schon. Los. Maria."
Ich "ó.ò Breite Schultern, tiefe Stimme, Bartwuchs."
Sie "Richtig."
A. "Volle Lippen."
Wir O___o
Lehrerin "Äh. Naja. Die Vorlieben weichen schon mal ab..."
Alle *lol*
A. "xD Ich mag das nich', wenn Männer keine Lippen haben."
Ich ^^;





Gemeinschaftskunde -> Marktwirtschaft.

Herr D. "Na dann. Erzählen Sie doch noch einmal, was wir letzte Stunde gelernt haben."
Alle *in die Luft guck*
Er o____o
Wir *Staubkörnchen zähl*
Er "Maria, kommen Sie, erzählen Sie mir was."
Ich "Wieso wusste ich wohl, dass ich jetzt dran bin?"
Er "ö.ö; Tja."
Ich ^^
Er ^^
Alle O.o
Ich "Äh. Ja. Es gibt ein Mal die Marktwirtschaft und die Planwirtschaft... *bla*"



Am Nachmittag, wir fuhren Paps zur Feier, stand ein Mann neben einem LKW auf der B6. Wir hielten an. Und er zeigte einen Zettel mit einer Adresse, woraufhin Paps zehn Minuten damit verbrachte mit diesem Mann, der kein Wort Deutsch sprechen konnte, einen günstigen Weg für den übergroßen LKW zu finden. (Im Hintergrund fummelte Julius an dem Taschenanhänger von Mumschki herum, welcher ständig sagte 'Ich bin Kläuschen, das schwule Mäuschen.' und 'Ich hol gleich meinen Schniedel raus.' und 'Das gibt lecker Schmäuschen.' und das machte die Situation irgendwie besonders irreal.)
Es stellte sich heraus, dass der arme Mann aus Estland kam.








~...to join the army...~
15.12.07 00:13
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung