photo DSCF3169_zpsa723161f.jpg


Ein schwerer Traum.
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Chlorophyll
  Papier
  Holz
  Stein
  Eisen
  Baumwolle
  Porzellanscherben
  Wachs
  Pudding
  Lena
  Du zögerst?
  Porzellan
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 



https://myblog.de/eeroismus

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Das jüngste Gewitter, gestern gesehen, halte ich für einen wirklich guten Film. Sonderbar, ohne Frage.
Aber so absolut passend für die Gesellschaft. Absurd und voll Einsamkeit und Distanz zwischen den Seelen. Jede Figur war dramatisch, jede für sich und alle ein bisschen anders.
Ein dicker, kleiner Mann, der Blumen bringt. An der Tür seiner Angebeteten klingelt, die sie ihm öffnet, nur um sie direkt vor seiner Nase sofort wieder zuzuschlagen und die Blüten dabei einzuklemmen. Das sah man bereits in der Vorschau des Filmes.
Doch wie er dann unten steht und tränenlos vor sich hinheult. Dem ganzen noch mit Ton die Krone aufsetzt, als der Postmann kommt und er wimmert 'Niemand versteht mich!', das war so fantastisch.
Oder eben jene Frau, die sich von der Mutter seines Freundes bedienen lässt und sie sadistisch schimpft, weil diese ihr alkoholfreies Bier vorsetzte. 'Sadistisch bist du, zu verlangen, dass ich die Welt nüchtern ertragen muss!'
Oder die Stelle mit der Straßenbahn. Menschenmassen steigen aus und laufen vor der Bahn über die Gleise. Diese bimmelt, um die Abfahrt anzumelden, woraufhin es den Leuten nicht etwa einfällt, zu warten. Stattdessen rennen sie nur noch schneller und gedrängter im Wege herum.

Merkwürdig, ohne Frage, aber einfach nur grandios.




~...ich bin ein Schwan...~
27.3.08 16:35
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung