photo DSCF3169_zpsa723161f.jpg


Ein schwerer Traum.
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Chlorophyll
  Papier
  Holz
  Stein
  Eisen
  Baumwolle
  Porzellanscherben
  Wachs
  Pudding
  Lena
  Du zögerst?
  Porzellan
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 



https://myblog.de/eeroismus

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Respektiere den Schwanz!



Losgefahren bin ich erst halb zwölf. Durch das Elbhangfest war an der großen Kreuzung vor dem Blauen Wunder ein gigantischer Ansturm von Fahrradfahrern. Und. Wie regen die mich immer auf. Zweifelhaft, dass die ein Hirn haben. Lebensmüde Irre.
Die Klingel war kaputt. Ich hetzte die Treppen nach oben, wo die Tür bereits offen stand und ich, fast zu selbstverständlich (sodass es mir unangenehm war), ins Arbeitszimmer ging und die Schuhe auszog.
Er sah nicht gut aus und es war richtig und wichtig, dass ich gekommen war.
Und ich sah mir einige seiner Künstlerbücher an, während seine traurigste Musik im Hintergrund lief.
Wir sahen Magnolia.

Dann schlief er recht schnell ein. Schnarchte. Und unter der dünnen Decke fror ich ein wenig und dachte an eine warme Sommersonne. Ich träumte von Pfannkuchen.
Irgendwann schrak ich auf und er kniete neben mir auf dem Bett, sah mich an, lächelte, nahm seine Decke und ein Kissen und ging auf sein Sofa im Nebenzimmer. Und da wäre der Punkt gewesen, aufzustehen und zu fahren, aber stattdessen seufzte ich tief und rollte mich in der Decke so ein, dass ein Knie gegen meine Stirn drückte.






~...du verdienst dein Geld mit Prostitution...~
28.6.08 13:13
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung