photo DSCF3169_zpsa723161f.jpg


Ein schwerer Traum.
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Chlorophyll
  Papier
  Holz
  Stein
  Eisen
  Baumwolle
  Porzellanscherben
  Wachs
  Pudding
  Lena
  Du zögerst?
  Porzellan
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 



https://myblog.de/eeroismus

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
So. Ich bin so müd, so müd, ich könnt gleich wieder schlafen gehen...


Geflügelausstellung. War toll, wie jedes Jahr. ^^ Und diesmal auch nicht so überlaufen. Und ohne den Typen, der mich von der Seite angelabert hat. (Yeah.) Mh. Massig Tauben. Tauben, Tauben, Tauben. Das hörte gar nicht mehr auf. Lauterbach ist taubenreich. Moah. Dann Hühner. Da war so ein kleines Huhn, schier winzig, sah aus wie Berta (die gute alte Berta, die lebt seit Jahren nicht mehr, hat uns aber immer schöne grüne Eier gelegt) nur eben kleiner, und dieses winzige Hühnchen hat in einer Lautstärke gegackert, dass mir bald die Ohren abgefallen sind. Man! Das kleinste Huhn auf'm Saal! Das war auch so puschelig am Kopf. Sah aus wie eine Eule. *lol* Ne schwarze Eule. (Gibt's schwarze Eulen?)
Njo. Dann zu den Enten. >.< Ich liebe Enten. Diesmal waren mehr Wildentenzüchtungen. Da war ein Pärchen. Die haben miteinander rumgeschnattert, das war herrlich. Julius und ich haben denen ewig zugeguckt.
Äh und dann waren Silbergraue. Die waren so hübsch. Die eine Ente versuchte zu schlafen, hat aber, aus irgendeinem Grund (wer weiß), den Kopf nicht ins Gefieder gesteckt. Jedenfalls kippte der dann immer nach vorne, da blinzelte sie kurz, rückte ihren Kopf wieder zurecht und versuchte das Ganze noch mal. xD Die war so niedlich.
Und braune Warzenenten. Der Erpel war... woooooh, riesig, wahrhaft riesig. Ein Monster von einer Ente.
Ja. Und dann noch die Hasen. Die fand Julius am besten. Über den einen hat er sich kaputt gelacht. (Ich weiß nicht warum. Ich glaub, das Kind wusste es selber nicht.) Ganz am Ende der Reihe war einer dieser Dingsrasse, wie Maxi halt, der hat seine Nase durch's Gatter gesteckt, dass ich es ja nicht wage, damit aufzuhören den zu streicheln. Ach, war der lieb.

Aber keine Meerschweinchen und keine Gänse. Böh.



Danach hat mich Mumschka noch mit ins Krankenhaus geschleppt. Claudia geht's mehr als gut, Morgen kommt sie heim mit dem Kind. Wir haben Eis gegessen. Sie hat viel gelabert. Ich hab viel gekleckert. (Ich war wirklich trottelig. ~.~)



Als wir wieder gegangen sind, kamen wir aus dem Fahrstuhl raus und sind gen Tür gelaufen. Da kam uns eine Mutti mit ihrem Punksohn entgegen, der sich, nachdem wir an denen vorbeigelaufen waren, plötzlich umdrehte und rief:
"Hey, du!!"
Ich *umdreh* O.O
Er o___o *mich anguck*
Ich O.O;;;
Er "^^ Achso, alles klar. *wegdreh und weiterlauf*"
Ich x.x
Mumschka "Mh? O.o"


Ich weiß nicht. Merkwürdige Leute. Sind auf dieser Welt.





Wenn Claudia Morgen heim kommt, kommt sie bestimmt auch noch mal hier her. Der Wurm ist viel aktiver als es Julius in dem Alter war. Der schreit schon. Und ist enorm verfressen. Und glupscht. Julius hat immer nur gepennt. Aber Fabian hat auch viel dunklere Fusseln auf dem Kopf. o.o Oh man, oh man.





Mumschka *den Krankenhausgang langlauf*
Ich *hinterherlatsch*
Sie *vor einem Bild stehen bleib*
Ich *daneben stell*
Sie o.o
Ich *mein Spiegelbild im Glas seh* O____O
Sie ">.> Was ist los?"
Ich "Die Müdigkeit baggert tiefe Gräben in meine Haut."
Sie U.U;






~...when he couldn't even detect...~
14.1.07 23:30
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung